Gewürz Mayer Pfeffer grün ganz
StartGewürzePfefferGrüner Pfeffer

Grüner Pfeffer

Fruchtige Alternative zu Schwarzem Pfeffer

Was ist Grüner Pfeffer?

Wir alle kennen Schwarzen Pfeffer, das weltweit vermutlich meist genutzte Gewürz. Hier kommt eine Variante davon: der Grüne Pfeffer. Vom gleichen Strauch (piper nigrum), aber mit anderen Aromen. Da er ohne Fermentation weiterverarbeitet wurde, ist der Grüne Pfeffer milder, aber auch fruchtiger als Schwarzer Pfeffer.

Herkunft von Grünem Pfeffer

Pfeffer ist allen ein Begriff, aber einigen ist die Vielfalt der Körner nicht bewusst und Grüner Pfeffer ist eine der spannendsten Varianten. Der Pfefferstrauch, zur Unterscheidung von ähnlichen Gewürzen auch echter Pfeffer genannt, stammt ursprünglich aus Südindien und ist die Quelle für eine ganze Palette von Pfeffersorten, die sich in Schärfe und Farbe unterscheiden:
  • Grüner Pfeffer: unreif geerntet und eingelegt, um die Fermentation zu verhindern. 
  • Schwarzer Pfeffer: unreif geerntet, in der Sonne getrocknet und so fermentiert. 
  • Roter Pfeffer: reif geerntet und eingelegt, um die Fermentation zu verhindern. 
  • Weißer Pfeffer: reif geerntet, Fruchtfleisch und -hülle entfernt, nur der Samen wird verwendet.
Neben dem echten Pfeffer gibt es auch Pfefferspezialitäten und pfefferartige Gewürze. Verwirrt? Eine Übersicht der Pfeffersorten hilft.
Dieser Pfeffer wird entweder in Salzlake eingelegt oder durch schnelles Trocknen bei hohen Temperaturen verarbeitet. So wird die Fermentation, die bei schwarzen Pfefferkörnern für die bekannten Aromen sorgt, beim grünen Pfeffer unterbunden. Daher ist er zwar im Prinzip das gleiche wie Schwarzer Pfeffer, schmeckt durch die Verarbeitung aber ganz anders.  

Geschmack von Grünem Pfeffer

Der Geschmack von Grünem Pfeffer ist fruchtiger, milder und frischer im Vergleich zu seinem schwarzen Gegenstück. Das würzige Aroma wird nur von einer leichten Schärfe begleitet.
Grüne Pfefferkörner auf Tisch mit Holzschaufel

Verwendung von Grünem Pfeffer

Wofür wird Grüner Pfeffer verwendet?

Vor allem in der französischen Küche ist der Grüne Pfeffer besonders für klassische Gerichte wie Steak Frites mit Grüner-Pfeffer-Soße bekannt. Aber auch anderswo bereichert er eine Vielzahl von kulinarischen Kreationen, von Dips, Soßen und Marinaden bis hin zu Fisch und Meeresfrüchten, Geflügel und Salaten.

Wie wird Grüner Pfeffer verwendet?

Grüner Pfeffer ist ideal für den Einsatz in Pfeffermühlen. Alternativ können sie auch im Mörser zerkleinert werden. Wenn die Pfefferkörner mitgegessen werden sollen, müssen sie mindestens eine halbe Stunde in Flüssigkeit bei schwacher Hitze gekocht werden, um sie weicher zu machen.

Ersatz für Grünen Pfeffer – welche Alternativen gibt es?

Wenn Sie keinen Grünen Pfeffer zur Hand haben, können Sie auf andere Pfeffersorten wie Schwarzen oder Weißen Pfeffer zurückgreifen. Jede dieser Sorten hat ihren eigenen, unverkennbaren Geschmack. Wer mit Aromen experimentieren möchte, kann auch Szechuan-Pfeffer oder Kampot-Pfeffer als Alternativen ausprobieren.
Grüner Pfeffer in Fakten
  • Schärfegrad: Leicht scharf
  • Varianten: Ganz
  • Konsistenz: Trocken

Wo finde ich Grünen Pfeffer?

Grüner Pfeffer ist nicht so bekannt wie Schwarzer Pfeffer und daher schwerer zu finden. In gut sortierten Feinkost- und Gewürzläden könnten Suchende fündig werden. Und online bietet eine breite Auswahl von Händlern das Gewürz an.
Bremer Gewürzhandel
Bremer Gewürzhandel
  • Naturbelassene Bio-Produkte
  • Gewürze ohne Salz und Zucker
  • Versandkostenfrei ab 45 €
Gewürz Mayer
Gewürz Mayer
  • Gewürze seit 1952
  • Über 600 Artikel
  • Ab 35€ keine Versandkosten
Sonnentor
Sonnentor
  • Bio-Händler seit 1988
  • Tees, Kräuter, Gewürze und mehr
  • Vielfach ausgezeichnet
Spicebar
Spicebar
  • Bio-Gewürze
  • Online-Shop aus Berlin
  • Gratis Versand ab 40 €
Ostmann
Ostmann
  • Beliebte Gewürze
  • Kräuter, Gewürzmischung, Salz
  • Versandkostenfrei ab 29 €
Ankerkraut
Ankerkraut
  • Gewürzmischungen & Rauchsalz
  • Vertrieb in 5.000+ Geschäften
  • Versandkostenfrei ab 40 €
Schon gewusst?
Grüner Pfeffer zeichnet sich durch seine frühe Ernte und die Art der Verarbeitung aus. Er wird aus unreifen Pfefferbeeren hergestellt und erhält dadurch seine charakteristische grüne Farbe.
Evelyn Marunde
Evelyn Marunde
feinkosten Ressort Gewürze
Finde deinen Geschmack.
Werbung auf feinkosten.de: Für Leser ist unser Service kostenlos. Die mit einerEinkaufstüte gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Das bedeutet, dass wir Provisionen bekommen, wenn Du auf diesen Link klickst oder etwas kaufst. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.