Langpfeffer aus Glas auf Brett verschüttet
© fragrant-long-pepper-2021-08-27-09-36-24-utc
StartGewürzePfefferSchokoladenpfeffer

Schokoladenpfeffer

Eine pikante Verführerische Kombination aus Schoko und Schärfe

Was ist Schokoladenpfeffer?

Schokoladenpfeffer hält, was der Name verspricht: Er verbindet Schokoladennoten mit pfeffrigen Aromen. Eine wahre Rarität auf dem Markt und für Genießer und Experimentierfreudige genau das Richtige.

Herkunft von Schokoladenpfeffer

Der Name des Pfeffers leitet sich von seinem einzigartigen Schokoaroma ab. Schokoladenpfeffer wird aber auch „kleiner Langpfeffer“ genannt, was auf seine Herkunft schließen lässt. Er ist eine Art des Langpfeffers mit wesentlich kleineren Früchten, aber der gleichen länglichen Form. Der Pfeffer wird in Indien und Nepal angebaut und wächst dort wild in Naturschutzgebieten. Erntehelfer sammeln ihn darum mühsam per Hand.

Geschmack von Schokoladenpfeffer

Schokoladenpfeffer zeichnet sich durch eine milde, betäubende Schärfe aus, die sich nach dem Genuss langsam entfaltet. Das Geschmackserlebnis beginnt mit einer süßen Note, die an Kakao oder eben Schokolade erinnert, gefolgt von der pfeffrigen Schärfe. Dieses einzigartige Aroma macht Schokoladenpfeffer zu einer gefragten Delikatesse.
Gebratenes Stück Wild auf Holzbrett

Verwendung von Schokoladenpfeffer

Wofür wird Schokoladenpfeffer verwendet?

Die vielseitige Natur des Schokoladenpfeffers ermöglicht seine Verwendung in einer breiten Palette von Gerichten. Das Gewürz harmoniert perfekt mit Wildgerichten, dunklem Fleisch und Wurzelgemüse. Es verleiht Soßen schokoladige Aromen und sorgt in Schokodesserts für eine überraschende Note.

Wie wird Schokoladenpfeffer verwendet?

Schokoladenpfeffer kann sowohl gemahlen als auch als ganze Stangen genutzt werden. Wird das Gewürz frisch gemahlen oder gemörsert, kann es sein Aroma besser entfalten. Aufgrund der empfindlichen Natur seines Geschmacks sollte Schokoladenpfeffer nicht zu lange mitgekocht werden.

Ersatz für Schokoladenpfeffer – welche Alternativen gibt es?

Wer keinen Schokoladenpfeffer findet, kann Langpfeffer als Ersatz verwenden, obwohl dieser nicht dieselbe schokoladige Note aufweist. Als Alternative kann auch selbst gemischt werden: Eine Kombination aus klassischem Schwarzem Pfeffer und Kakao kann ein ähnliches Geschmacksprofil erzielen.
Schokoladenpfeffer in Fakten
  • Schärfegrad: Leicht scharf
  • Varianten: Ganz, gemahlen, geschrotet
  • Konsistenz: Trocken

Wo finde ich Schokoladenpfeffer?

Im Supermarkt um die Ecke wird man die Rarität dagegen eher nicht entdecken. Aber Schokoladenpfeffer ist in gut sortierten Gewürzläden, Feinkostgeschäften und Online-Shops erhältlich:
Grubauers Gewürze
Grubauers Gewürze
  • Gewürze aus Schwäbisch Hall
  • Seit 1975
  • Mit eigenem Online-Shop
Spicebar
Spicebar
  • Bio-Gewürze
  • Online-Shop aus Berlin
  • Gratis Versand ab 40 €
Gewürz Mayer
Gewürz Mayer
  • Gewürze seit 1952
  • Über 600 Artikel
  • Ab 35€ keine Versandkosten
Schon gewusst?
Langpfeffer hat bei uns eine weit zurückreichende Geschichte und war einst weit verbreitet, schon vor Schwarzem Pfeffer. Dann geriet er in Vergessenheit und wurde vom klassischen Schwarzen Pfeffer verdrängt. Vor einiger Zeit haben ihn aber Gourmetköche wiederentdeckt und sorgen für ein Revival in deutschen Küchen. Die Variante mit der Schokonote ist eine beliebte Alternative.
Evelyn Marunde
Evelyn Marunde
feinkosten Ressort Gewürze
Finde deinen Geschmack.
Werbung auf feinkosten.de: Für Leser ist unser Service kostenlos. Die mit einerEinkaufstüte gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Das bedeutet, dass wir Provisionen bekommen, wenn Du auf diesen Link klickst oder etwas kaufst. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.