Gewürze auf türkischem Markt
StartGewürzeLänderküchenOrientalische Gewürze

Orientalische Gewürze

Die Vielfalt der Gewürzbasare

Was macht die orientalische Landesküche aus?

Die einzigartigen Düfte und Farben in den Souks von Marrakesch oder auf den Basaren von Tunesien – orientalische Gewürzmärkte sind weltweit bekannt. Hier gibt es eine Fülle an Aromen zu entdecken, die natürlich auch alle in orientalischen Gerichten stattfinden.

Welche Gewürze sind typisch für orientalische Gerichte?

Welche Länder und Regionen gehören eigentlich zum Orient? Das ist nicht ganz so einfach zu beantworten. Auf jeden Fall gehören asiatische Regionen dazu und vor allem der afrikanische Mittelmeerraum. Dazu kommen Länder, die mal zum osmanischen Reich gehörten und daher stark von orientalischen Einflüssen geprägt sind, wie beispielsweise der Balkan.
Die Basis orientalischer Gerichte sind oft Couscous, Getreide, Hülsenfrüchte und Gemüse und wenn die orientalische Küche eines ausmacht, dann ist es eine Fülle an Gewürzen und Kräutern. Daran wird nicht gespart und die Aromen verleihen jedem Gericht einen einzigartigen Geschmack. Oft ist es die Mischung verschiedener Gewürze, auf die es ankommt.

5 wichtige Gewürze für orientalische Gerichte

In der orientalischen Küche ist meist die Mischung verschiedener Gewürze ausschlaggebend. Aber einige Gewürze finden sich immer wieder im Topf und der Tajine:
1. Zimt: Wenn ein Gewürz in der orientalischen Küche nicht fehlen darf, dann ist es Zimt. Bei uns findet das Gewürz vor allem in der Backstube und auf dem Porridge statt, aber im Orient hat es außerdem eine lange Tradition als Würze für herzhafte Gerichte. Daher verbinden wir diesen Geschmack in herzhaften Speisen stark mit orientalischen Regionen.

zum Produkt
bei gewuerzshop-mayer.de
2. Anis: Anis verleiht Gerichten eine einzigartige Süße, die bei uns oft in Backwaren und Likören zu finden ist. Im Orient wird das Gewürz auch oft für herzhafte Gerichte, wie beispielsweise Eintöpfe, verwendet und verleiht ihnen ein intensives Aroma.

zum Produkt
bei bremer-gewuerzhandel.de
3. Safran: Als eines der teuersten Gewürze der Welt ist Safran bekannt für seine intensive Farbe und seinen leicht bitteren Geschmack. Es wird häufig in Reisgerichten und Saucen verwendet, nicht zuletzt als optisches Highlight: Es sorgt für knallige Farbe auf dem Teller.

zum Produkt
bei hartkorn-gewuerze.de
4. Berberitzen: Der säuerliche Fruchtgeschmack ist unverkennbar. Der Geschmack von Berberitzen ist besonders in der persischen Küche beliebt. Grundsätzlich kombiniert die orientalische Küche gern fruchtige Noten mit intensiven Gewürzen.

zum Produkt
bei gewuerzshop-mayer.de
5. Ras el Hanout: Wenn auch kein Einzelgewürz, darf Ras el Hanout in der Liste nicht fehlen. Es ist DIE orientalische Gewürzmischung aus enorm vielen Gewürzen in immer anderen Zusammensetzungen – ganz nach Tradition der jeweiligen Familie oder des Gewürzhändlers. Aber eines ist bei jeder Mischung sicher: Der Geschmack versetzt einen direkt in die Souks von Marrakesch.

zum Produkt
bei gewuerzshop-mayer.de

Welche Gewürze werden in orientalischen Gerichten vor allem verwendet?

Die Liste orientalischer Gewürze ist lang. Dazu kommen noch bekannte Gewürzmischungen, die für diverse Gerichte eingesetzt werden. Hier eine Auswahl:
Kräuter
Einzelgewürze
Gewürzmischungen
Korianderblatt
Minze
Anis
Berberitzen
Bockshornklee
Chili
Gewürznelken
Ingwer
Kardamom (grün und schwarz)
Koriandersaat
Kreuzkümmel
Kurkuma
Muskatnuss
Rosengewürz
Safran
Schwarzkümmel
Sesam
Sumach
Zimt
Zimtblüten
 Advieh
Arabisches Kaffeegewürz
Baharat
Dukkah
Harissa
Hawayej
Pul Biber
Ras el Hanout
Zatar
Zhug
Hummus auf flachem Teller

Was sind typisch orientalische Gerichte?

Es gibt eine Vielzahl von Gerichten, die für den Orient stehen. Unter anderem folgende Beispiele:
  • Hummus: Gut, das ist etwas geschummelt. Hummus ist kein Gericht, aber ist so essenzieller Bestandteil der orientalischen Küche, dass es hier nicht fehlen sollte. Auch bei uns ist der cremige Dip aus pürierten Kichererbsen, Sesampaste und Gewürzen mittlerweile enorm bekannt und beliebt.
  • Moussaka: Auberginen, Kartoffeln und Hackfleisch im Wechsel geschichtet und dazu kommt Béchamelsauce. Es ist so simpel, aber durch die Gewürze wird Moussaka zu einem leckeren Hauptgericht, das vor allem in den türkischen und arabischen Kulturen bekannt ist.
  • Schawarma: Wer über orientalische Küche spricht, muss auch über Fleisch sprechen. Mit vielen Gewürzen mariniert und auf Drehspießen gegrillt, ist Schawarma fester Bestandteil der orientalischen Küche. Dazu wird meist ganz simpel Fladenbrot, ein wenig Salat und natürlich würzige Sauce serviert.

Wo finde ich Gewürze für orientalische Gerichte?

Orientalische Gewürze sind auch hierzulande verbreitet und in den meisten Fällen im Supermarkt zu bekommen. Alternativ bieten viele Gewürzhändler sie in ihren Läden oder auf dem Markt an und auch in afrikanischen Lebensmittelläden wird man fündig. Wer es einfacher möchte, schaut sich online im breiten Gewürzangebot um.
Bremer Gewürzhandel
Bremer Gewürzhandel
  • Naturbelassene Bio-Produkte
  • Gewürze ohne Salz und Zucker
  • Versandkostenfrei ab 45 €
Gewürz Mayer
Gewürz Mayer
  • Gewürze seit 1952
  • Über 600 Artikel
  • Ab 35€ keine Versandkosten
Rimoco
Rimoco
  • Kleine Bio-Gewürzmanufaktur
  • Gewürze aus Saarbrücken
  • Ab 40 € versandkostenfrei
Just Spices
Just Spices
  • Über 150 Gewürzmixe
  • Gegründet 2012
  • Gratis Versand ab 35€
Ankerkraut
Ankerkraut
  • Gewürzmischungen & Rauchsalz
  • Vertrieb in 5.000+ Geschäften
  • Versandkostenfrei ab 40 €

Empfehlungen für orientalische Gewürzmischungen

Mehr über orientalische Gewürzmischungen

Schon gewusst?
Viele orientalische Gerichte werden in der Tajine zubereitet. In dem traditionellen Lehmkochtopf können die Zutaten schonend gegart werden. Da die Wärme durch den Lehm gleichmäßig verteilt und außerdem Dampf eingesetzt wird, bleiben die Zutaten sehr saftig.
Evelyn Marunde
Evelyn Marunde
feinkosten Ressort Gewürze