Sauerkraut mit Wurst von oben
StartGewürzeGewürzmischungenSauerkraut-Gewürz

Sauerkraut-Gewürz

Würze für den deutschen Klassiker

Wozu ein Sauerkraut-Gewürz?

Sauerkraut kann als kulinarisches Symbol der deutschen Hausmannskost bezeichnet werden. Gerade im Herbst und Winter ist der fermentierte Weißkohl hier als Beilage zu Wurst oder Schupfnudeln beliebt. Nicht umsonst sind die Deutschen als „Krauts“ bekannt.
Sauerkraut-Gewürz ist eine spezielle Gewürzmischung zur Verfeinerung von Sauerkraut, also fermentiertem Weißkohl. Durch den besonderen Eigengeschmack durch die Milchsäuregärung wird Sauerkraut oft nur mit Salz und Pfeffer gewürzt, zusätzliche Gewürze wie Lorbeer und Wacholderbeeren sorgen aber für noch mehr winterliche Aromen und leckere Würze.
Auch international ist Sauerkraut als deutsche Hausmannskost bekannt. Dabei wurde Kohl schon vor langer Zeit durch Fermentation haltbar gemacht. Bereits im antiken Griechenland und im Römischen Reich kam gesäuerter Weißkohl auf den Tisch. Die koreanische Variante aus Chinakohl und asiatischen Zutaten, Kimchi, gab es bereits im 7. Jahrhundert.
Bis heute ist es eine der beliebtesten Beilagen hierzulande und nebenbei auch noch sehr praktisch: Haltbar gemacht muss kann es wunderbar im Vorratsschrank auf seinen Einsatz warten und beim Verzehr liefert es jede Menge Vitamin C.

Verwendung von Sauerkraut-Gewürz

Die Sauerkraut-Gewürzmischung ist vor allem für eines gedacht: zur Würzung von Sauerkraut, am besten selbstgemachten. Dabei ist es egal, ob die Beilage zu Rippchen, Würstchen, Kassler oder Schupfnudeln serviert wird oder moderner in einem Pulled-Pork-Burger.
Wacholderbeeren in Schale von oben

Zutaten des Sauerkraut-Gewürzes

Die Gewürzmischung für Sauerkraut können je nach Hersteller unterschiedlich sein. Hauptbestandteile sind aber meist Kümmel, Wacholderbeeren, Lorbeer, Senf sowie Salz und Pfeffer. Dazu können noch Zwiebel, Pilze, Nelken und Petersilie kommen.

Ersatz für Sauerkraut-Gewürz – welche Alternativen gibt es?

Wer keinen Sauerkraut-Gewürzmix findet, kann sich aus den Einzelgewürzen ganz nach Geschmack eine eigene Sauerkraut-Würzmischung herstellen.
Sauerkraut-Gewürz in Fakten
  • Region: Nordeuropa
  • Schärfegrad: Nicht scharf
  • Variante: Ganz, gemahlen

Wo finde ich Sauerkraut-Gewürz?

Sauerkraut ist vorgekocht in jedem Supermarkt zu finden, genauso wie die Einzelgewürze. Die fertige Gewürzmischung für Sauerkraut findet man jedoch eher in Gewürzhandlungen oder online.
Schon gewusst?
Warum werden Deutsche im Englischen oft „Krauts“ genannt? Vermutlich stammt die satirische Bezeichnung aus dem 18. Jahrhundert, als viele deutschsprachige Schweizer nach Pennsylvania auswanderten. Diese hauptsächlich verarmten Einwanderer aßen offenbar viel von dem günstigen Sauerkraut. Außerdem nahmen deutsche Seeleute den haltbaren Vitamin-C-Lieferanten zur Verhinderung von Skorbut mit aufs Schiff. Während der beiden Weltkriege wurde der Spitzname vor allem negativ und zur Veralberung der deutschen Soldaten populär.
Evelyn Marunde
Evelyn Marunde
feinkosten Ressort Gewürze
Finde deinen Geschmack.
Werbung auf feinkosten.de: Für Leser ist unser Service kostenlos. Die mit einerEinkaufstüte gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Das bedeutet, dass wir Provisionen bekommen, wenn Du auf diesen Link klickst oder etwas kaufst. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.