Ceretto

Neue Weinphilosophie in Norditalien

Als Riccardo Ceretto sein Weingut im Piemont eröffnete, hatte er nicht einen einzigen Weinberg. Erst seine Nachfahren haben die Bedeutung des eigenen Traubenguts und hochwertiger Parzellen erkannt und das Weingut damit in die erste Liga der Barolo- und Barbaresco-Produzenten geführt.

Certification
Familienunternehmen in 3. Generation
Add
Wine Tastings & geführte Touren
Rating
Gründungspartner eines Drei-Sterne-Restaurants
Weißwein wird eingeschenkt mit Weinreben im Hintergrund
StartMarkenWeinCeretto

Über Ceretto

Das Weingut Ceretto wurde 1937 von Riccardo Ceretto gegründet. Er besaß noch keine eigenen Rebhänge, sondern baute seine Weine mit zugekauften Trauben aus. Erst seine Söhnen Bruno und Marcello legten ab den 1970er Jahren erste eigene Weinberge an und schenkten dem Terroir gebührende Aufmerksamkeit. Heute gehören vier Betriebszweige zum Unternehmen.
7fakten
Land
Land
Italien
Map
Region
Toskana
Rebsorte
Rebsorten
Nebbiolo, Dolcetto, Barbera, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Moscato Bianco, Arneis
Certification
Gegründet
1937
Gestalten
Größe
160 Hektar
Farmer
Inhaber
Bruno und Marcello Ceretto; Chefönologe: Allessandro Ceretto
Weinarten
Sortiment
Rotwein, Weißwein
Die Cerettos revolutionierten durch neue An- und Ausbaumethoden die Herstellung von Barolo und Barbaresco, die bis dato viele Jahre der Reife benötigten, um trinkbar zu werden. Es entstanden Gewächse, die schon nach ein bis zwei Jahren in der Flasche Genuss bereiteten und trotzdem von höchster Qualität waren.
Darüber hinaus begannen sie, ihre Einzellagen von autarken Weingütern bearbeiten zu lassen: Die Cantina Bricco Asili war das erste Gut, das von Bruno und Marcello Ceretto im Jahr 1973 geplant und realisiert wurde. Die Idee war, einen Ort nach dem Vorbild französischer Châteaus direkt am Ursprungsort der Trauben zu errichten.
1976 gründeten die zielstrebigen und ambitionierten Brüder mit einer Gruppe weiterer Winzer in Santo Stefano das Unternehmen I Vignaioli di Santo Stefano, um sich gemeinsam der Produktion terroirgeprägter Qualitätsweine aus Muskatellertrauben zu widmen, für die die Region bekannt ist. Mittlerweile verfügen sie hier über eine Rebfläche von rund 37 Hektar. Seit 2017 ist die Produktion des Moscato d’Asti Bio-zertifiziert.
Die Cantina di Castiglione Falletto ging 1982 an den Start, um ausschließlich Trauben aus den besten Weinbergen der Appellation Barolo zu vinifizieren. Mittlerweile firmiert das Gut unter Bricco Rocche und wurde im Jahr 2000 um den Bau eines futuristischen Glaskubus erweitert, der sich in das Profil der umliegenden Hügel einfügt.
Ende der 1980er Jahre wählte Familie Ceretto ein altes Bauernhaus am Rande von Alba aus, das sie zu ihrem Firmensitz umbaute. Die Tenuta Monsordo Bernardina, wurde innerhalb weniger Jahre zur Schaltzentrale des Unternehmens. Die Herstellung und Veredelung einiger der wichtigsten Weine, die Verwaltungs- und Handelsaktivitäten, die Büros und das Lager von Ceretto sind hier konzentriert.
Mehr als 30 Hektar Weinberge umgeben den Betrieb und beherbergen traditionelle und internationale Rebsorten, die nach strengen Prinzipien der ökologischen Nachhaltigkeit angebaut werden. Als Wahrzeichen wurde 2009 die als Begegnungsstätte gedachte, begehbare Glasinstallation The Grape (l'Acino) mit Blick auf die Weinberge eingeweiht.
Alessandro Ceretto, die dritte Generation, begrenzt den Einfluss des Menschen auf die Entstehung des Weines und lässt der Natur ihren Lauf. Seit 2008 vergären die Weine spontan ohne zugesetzte Hefen und der Einsatz neuer Fässer wurde zugunsten gebrauchter Fässer reduziert. Auf diese Weise wird das Aroma des Weines nicht von Geschmacksnoten und Tanninen des neuen Holzes überdeckt. Unter seiner Ägide hat der Betrieb im Jahr 2010 alle Weinberge auf biologischen Anbau umgestellt.
Ceretto auf Social Media

Die Ceretto Produkte

Basis im Portfolio von Ceretto bilden klassische Weiß- und Rotweine aus der Region Langhe-Roero, die in der Tenuta Monsordo Bernardina produziert werden.
Die Cantina Bricco Asili ist auf Barbaresco spezialisiert. Hier verarbeitet das Team Trauben aus drei besonderen Lagen: Barbaresco Bernadot mit Früchten aus Treiso, Barbaresco Gallina mit Trauben aus Neive und Barbaresco Asili mit Beeren der gleichnamigen Lage.
In der Cantina Bricco Rocche werden ausschließlich Barolo erzeugt: neben dem Bricco Rocche sind dies Brunate di La Morra, Bussia di Monforte, Prapò di Serralunga d‘Alba und Cannubi San Lorenzo di Barolo.
Moscato d’Asti und Asti Spumante stammen von I Vignaioli di Santo Stefano. Ihr Traubengut ist seit 2017 Bio-zertifiziert.

Kundenservice

Service & Bestellung

+39-0173-268033 (Besichtigungen)
Besichtigungen:
visit@ceretto.com
ceretto.com

Servicezeiten

Nicht ermittelbar

Ceretto Aziende Vitivinicole S.r.l.

Località S. Cassiano 34

12051 Alba

Italien

Unser Fazit zu Ceretto

Naturverbundenheit und Bio-Zertifizierung, Kunstprojekte, herausragende Architektur, Drei-Sterne-Restaurant: Das Unternehmen Ceretto hat sich in unterschiedlichen Bereichen einen sehr guten Namen gemacht. Und seine Barolo und Barbaresco zählen zu den besten der Region. 
Sabine Rumrich
Sabine Rumrich
feinkosten Ressort Wein
zur Marke
Kurz gesagt

Ziel von Allessandro Ceretto ist es, jeden Wein in seiner Entstehung zu begleiten, ohne ihn in eine vorgegebene Richtung zu drängen, und schlussendlich das Terroir so gut wie möglich zum Ausdruck zu bringen.

Sabine Rumrich
Sabine Rumrich
feinkosten Ressort Wein
Finde deinen Geschmack.

Werbung auf feinkosten.de: Für Leser ist unser Service kostenlos. Die mit einerEinkaufstüte gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Das bedeutet, dass wir Provisionen bekommen, wenn Du auf diesen Link klickst oder etwas kaufst. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.

Preise auf feinkosten.de: Alle Preise sind in Euro und inkl. Mwst. & ggfs. zzgl. Versandkosten und sind Angaben des jeweiligen Anbieters. Preise & Versandkosten können sich seit letztmaliger Aktualisierung geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.