Verschiedene Chilis von oben
StartGewürzeLänderküchenMexikanische Gewürze

Mexikanische Gewürze

Scharfe Schätze aus der Antike

Was macht die mexikanische Landesküche aus?

Schon die Azteken haben Grundlagen für kulinarische Genüsse gelegt, die bis heute in Mexiko und weltweit bekannt sind. Die mexikanische Küche ist berühmt für ihre lebendigen Aromen, ihre Vielfalt und vor allem ihre unverwechselbare Schärfe. Wenn hier etwas eine Hauptrolle spielt, sind es Chilis. Aber auch andere Gewürze kommen nicht zu kurz.

Welche Gewürze sind typisch für mexikanische Gerichte?

Kaum ein Tourist, der nicht von der Aromenvielfalt der mexikanischen Küche schwärmt. Hier wird ordentlich gewürzt und Einflüsse von den Azteken mischen sich mit denen der spanischen Eroberer – ein bunter Mix, der eine vielfältige Landesküche ergibt.
Beim Genuss dieser Gerichte wird einem schon mal warm. Gewürze sind in der mexikanischen Küche enorm wichtig, allen voran die feurigen Chilischoten. Aber neben Schärfe sorgen auch frische Kräuter und hierzulande eher unbekannte Würzschätze für Frische in der Landesküche.

5 wichtige Gewürze für mexikanische Gerichte

1. Chilis: Klar, die müssen genannt werden. Von Jalapeños über Cayennepfeffer bis zu Habaneros – Chilis sind das Herzstück der mexikanischen Küche und verleihen den Gerichten ihre unverwechselbare Schärfe.
Erfahre hier mehr über die verschiedenen Chilisorten.

zum Produkt
bei gewuerzshop-mayer.de
2. Koriander: Nicht nur Gewürze, auch Kräuter sind wichtig für den mexikanischen Geschmack. Frisch und aromatisch landet Koriander in vielen Gerichten.

zum Produkt
bei hartkorn-gewuerze.de
3. Epazote: Dieses einzigartige Teekraut ist hierzulande eher unbekannt, wird in Mexiko aber oft in Bohnengerichten verwendet und verleiht ihnen einen subtilen Zitrusgeschmack. Trotz seines unangenehmen Geruchs ist Epazote ein wesentlicher Bestandteil vieler traditioneller mexikanischer Rezepte.
4. Mexikanischer Oregano: Von den Hopi-Indianern geschätzt und in fast jedem mexikanischen Traditionsgericht verwendet. Mexikanischer Oregano hat ein besonders intensives Aroma, sowohl die Blätter als auch die Blüten.
5. Hoja Santa: Auch bekannt als mexikanischer Blattpfeffer, wird das Gewürz genauso genutzt. Dabei handelt es sich nicht um die Früchte, sondern um die Blätter der Pflanze. In diese wird entweder etwas eingewickelt und gegart, oder sie werden püriert und in Saucen gegeben.

Welche Gewürze werden in mexikanischen Gerichten vor allem verwendet?

Chilis spielen zweifellos die Hauptrolle in der mexikanischen Küche, in verschiedenen Varianten. Darum gebührt ihnen auch eine besondere Beachtung durch eine gesonderte Aufzählung der in Mexiko meistgenutzten Sorten:
Chilis
Kräuter
Einzelgewürze
Ancho
Cayennepfeffer
Chiltepin
De Arbol
Guajillo
Habanero  
Jalapeños
Pasilla
Peperoncini
Poblano
Serrano
Basilikum
Epazote
Koriander
Oregano
Thymian
Anis
Annato
Hoja de Aguacate/Avocado-Blätter
Hoja Santa/Mexikanischer Blattpfeffer
Knoblauch
Koriandersaat
Kreuzkümmel
Kümmel
Muskatnuss
Nelke
Paprikapulver
Sesam
Tomatenpulver
Zimt
Zwiebelpulver
Guacamole mit Zutaten

Was sind typisch mexikanische Gerichte?

Die mexikanische Küche ist eine Fusion verschiedener kulinarischer Traditionen. Aber einige Gerichte finden sich häufig auf mexikanischen Speisekarten und bilden die Grundlage weiterer Speisen:
  • Mole: Zugegebenermaßen nicht wirklich ein Gericht, aber diese Saucen sind ein Markenzeichen der mexikanischen Küche, vor allem Mole Poblano, die oft zu Fleisch oder Geflügel serviert wird. Aber es gibt noch viele weitere mit unterschiedlichen Zutaten wie Chilis, Schokolade und Nüssen. Hierzulande besonders bekannt: Die Guacamole aus Avocados.
  • Pozole: Dieser traditionelle Maiseintopf, der über Stunden gekocht wird. Oft wird er mit Schweine- oder Hühnerfleisch serviert.
  • Tortillas: Diese Teigfladen aus Mais- oder Weizenmehl sind ein Grundnahrungsmittel in der mexikanischen Küche und kommen schon zum Frühstück auf den Tisch. Oft werden sie mit einer gut gewürzten Füllung zu Enchiladas oder Burritos gerollt.

Wo finde ich Gewürze für mexikanische Gerichte?

Viele der genutzten Gewürze findet man in gut sortierten Supermärkten wie Rewe oder Edeka. Wer kein Glück hat oder auf der Suche nach beispielsweise einer besonderen Chilisorte ist, kann sich online bei diversen Händlern umsehen.
Bremer Gewürzhandel
Bremer Gewürzhandel
  • Naturbelassene Bio-Produkte
  • Gewürze ohne Salz und Zucker
  • Versandkostenfrei ab 45 €
Gewürz Mayer
Gewürz Mayer
  • Gewürze seit 1952
  • Über 600 Artikel
  • Ab 35€ keine Versandkosten
Rimoco
Rimoco
  • Kleine Bio-Gewürzmanufaktur
  • Gewürze aus Saarbrücken
  • Ab 40 € versandkostenfrei
Just Spices
Just Spices
  • Über 150 Gewürzmixe
  • Gegründet 2012
  • Gratis Versand ab 35€
Ankerkraut
Ankerkraut
  • Gewürzmischungen & Rauchsalz
  • Vertrieb in 5.000+ Geschäften
  • Versandkostenfrei ab 40 €

Empfehlungen für mexikanische Gewürze & Gewürzmischungen

Schon gewusst?
Viele als mexikanisch bekannte Gerichte, die wir im Ausland kennen, stammen eigentlich gar nicht aus Mexiko. Die Tex-Mex-Küche zu denen beispielsweise auch Chili con Carne oder Nachos gehören, bezeichnet vielmehr eine Mischung aus texanischen und mexikanischen Einflüssen, meist in amerikanisierter Variante, und hat nicht mehr viel mit der traditionellen mexikanischen Landesküche zu tun.
Evelyn Marunde
Evelyn Marunde
feinkosten Ressort Gewürze