Barone Ricasoli

Ricasoli und die Geburt des Chiantis

Eine Familie, die Chianti-Geschichte geschrieben hat: Das Weingut Barone Ricasoli zählt zu den ältesten Weinerzeugern Italiens und seine Gewächse sind eine Referenz für edle toskanische Rotweine.

Certification
Gegründet 1141
World
Umweltschonende Produktionsweise
Add
Ab-Hof-Verkauf
Ein Glas Rotwein wird in die Luft gehoben
StartMarkenWeinBarone Ricasoli

Über Barone Ricasoli

Ein historischer Ort: Bereits im 12. Jahrhundert fand der Stammsitz der Familie Ricasoli zum ersten Mal urkundliche Erwähnung. Das eindrucksvolle, stattliche Castello ist das größte in der Toskana und eines der ältesten Weingüter des Landes. Seine Ländereien belaufen sich auf 1.200 Hektar, von denen 240 Hektar dem Weinbau gewidmet sind.
7fakten
Land
Land
Italien
Map
Region
Toskana
Rebsorte
Rebsorten
Sangiovese, Cabernet Sauvignon, Merlot, Chardonnay,...
Certification
Gegründet
1141
Farmer
Betreiber
Baron Francesco Ricasoli
Gestalten
Kapazität
240 Hektar
Weinarten
Sortiment
Rotwein, Weißwein, Süßwein, Grappa, Olivenöl
Schon im 16. Jahrhundert wurden Riocasoli-Weine nach Amsterdam und Großbritannien exportiert und zu Beginn des 20. Jahrhunderts in die ganze Welt. Seit dem Jahr 1993 leitet Baron Francesco Ricasoli die Geschicke des Unternehmens in tiefem Respekt vor seinen Vorfahren, die das Gebiet und seinen Wein maßgeblich beeinflusst haben – allen voran Bettino Ricasoli.
Dieser legte im Jahr 1872 die Rebsortenmischung des Chiantis fest, die bis ins 20. Jahrhundert gültig war: Sie sah eine geringfügige Zugabe von Weißwein in den Rotwein-Cuvées des Chiantis vor. Hauptbestandteil war Sangiovese, gefolgt von Canaiolo und einem kleinen Anteil Malvasia und Trebbiano, um ihn leichter und rascher trinkbar zu machen. Er verfolgte damit das Ziel, einen eigenständigen Rotwein zu schaffen, der die viele Säure und die rauen Gerbstoffe des Sangiovese abpuffern konnte und trotzdem repräsentativ für das toskanische Anbaugebiet sein sollte.
Auch die Neuzeit gestaltete sich innovativ: Der Feder des Barons Francesco Ricasoli entstammten Ideen und Konzepte, um die Weinberge nachhaltig zu bewirtschaften: Die kontinuierliche Untersuchung der Böden und die Selektion des hauseigenen Sangiovese-Klons gehören noch heute zu seinen Leidenschaften. Die neuen Etiketten sollen als Spiegel seiner akribischen Forschungen verstanden werden.
Das Weingut arbeitet strikt umweltschonend und erhält die Artenvielfalt im Weinberg. Es gibt keine chemischen Pestizide, hingegen werden Dünge- und Schädlingsbekämpfungs-Methoden eingesetzt, die über die Richtlinien der biologischen Landwirtschaft hinausgehen. Zudem werden wirtschaftliche und soziale Nachhaltigkeit im Betrieb großgeschrieben.
Die hügeligen Weinberge von Ricasoli liegen zwischen 220 und 500 Meter hoch und sind nach Süd-Südwest ausgerichtet. Das Klima ist bestimmt von Niederschlägen im Frühjahr und Herbst, milden Wintern und heißen, trockenen Sommern: ideale Bedingungen für Sangiovese, der mit 150 Hektar den größten Anteil an den Rebsorten hat, gefolgt von Cabernet Sauvignon, Merlot, Chardonnay sowie Canaiolo Nero und Malvasia del Chianti. Sie wachsen auf nicht weniger als 19 verschiedenen Bodenarten rund um Brolio, die den Anbau der jeweiligen Rebsorten bestimmen.
Nach einem Qualitätseinbruch in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts setzte Francesco Ricasoli ab 1994 auf die Umstrukturierung seiner Rebzeilen und ließ sie mit neuen Pflanzen bestocken. Jede Parzelle wird seitdem einzeln gelesen, gepresst und vinifiziert, um möglichst terroirspezifische Weine zu erzielen.
Der Erforschung der idealen Kombination heimischer und internationaler Trauben mit gebietstypischem Terroir gilt die große Aufmerksamkeit im Hause Ricasoli. Der Betrieb steht im engen Austausch mit Forschern des Instituts für Landwirtschaft, Ernährung, Umwelt und Forsten der Universität Florenz. In die wissenschaftliche Analyse der Böden wird viel Arbeit investiert.
Barone Ricasoli auf Social Media

Die Barone Ricasoli Produkte

An der Spitze der Qualitätspyramide steht Castello di Brolio, das Aushängeschild des Hauses. Ein reiner Sangiovese, der nur in außergewöhnlichen Jahrgängen produziert wird. Die nächste Stufe umfassen Chianti Classico Brolio, Brolio Bettino und Brolio Riserva, gefolgt von den Crus – alles reine Sangiovese aus unterschiedlichen Lagen.  Die aus verschiedenen Terroirs assemblierten reinsortigen Casalferro Merlot, Torricella Chardonnay, Sanbarnaba Trebbiano bilden ebenfalls eine eigene Sortimentslinie. Olivenöl, Grappa und Süßwein ergänzen das Sortiment.

Kundenservice

Service & Bestellung

www.ricasoli.com

Servicezeiten

Nicht ermittelbar

Barone Ricasoli S.p.A. Società Agricola

Loc. Madonna a Brolio

53013 Gaiole in Chianti

Italien

Unser Fazit zu Barone Ricasoli

Das mit internationalen Spitzenbewertungen versehene Weingut Barone Ricasoli zählt zu den geschichtsträchtigsten Häusern der Toskana. Es war maßgeblich an der Kreation des Chiantis beteiligt und führte den toskanischen Wein durch sein unerbittliches Qualitätsstreben aus der Talsohle des letzten Jahrhunderts in eine blühende Zukunft.
Sabine Rumrich
Sabine Rumrich
feinkosten Ressort Wein
zur Marke
Kurz gesagt

Vielschichtigkeit und Komplexität zeichnen die Weine der Familie Ricasoli und ihrem Castello di Brolio aus. Jedes Produkt ist geprägt von einer unablässigen Suche nach dem perfekten Verhältnis zwischen Terroir und Rebsorte.

Sabine Rumrich
Sabine Rumrich
feinkosten Ressort Wein
Finde deinen Geschmack.
Werbung auf feinkosten.de: Für Leser ist unser Service kostenlos. Die mit einerEinkaufstüte gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Das bedeutet, dass wir Provisionen bekommen, wenn Du auf diesen Link klickst oder etwas kaufst. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.