Halbierte Avocado auf dunklem Schiefer
StartGewürzeGewürzmischungenAvocado Gewürz

Avocado Gewürz

Würze für die Avocado-Stulle

Was ist die Avocado und wozu ein Gewürz?

Die Avocado, auch als Alligatorbirne oder Butterbirne bekannt, kennt mittlerweile jeder. Ursprünglich aus Mexiko stammend, hat sie sich heute weltweit etabliert und wurde in Europa gerade in den letzten Jahren gehypt.
Butterweich und unverwechselbar im Geschmack, die Avocado hat in den letzten Jahren eine steile Karriere als Frühstücks- und Bowlzutat hingelegt. Ursprünglich beheimatet in den Bergwäldern Mittelamerikas, wird sie schon seit über 8.000 Jahren kultiviert und ist weltweit eine der beliebtesten Früchte – gut, botanisch gesehen eigentlich eine Beere. Sie wurde erstmals im 17. Jahrhundert von englischen Seefahrern nach Europa gebracht und galt aufgrund ihres hohen Nährwerts auch unterwegs als wertvoller Proviant.
Heute gibt es über 400 verschiedene Avocado-Sorten, die sich in Größe, Farbe und Geschmack unterscheiden: Glatt, glänzend, rau oder warzig, von grün über purpurfarben bis hin zu schwarz. Wichtig ist vor allem, dass das Fruchtfleisch im reifen Zustand cremefarben oder hellgrün ist und in der Konsistenz sehr weich. Andernfalls ist die Avocado nicht wirklich genießbar.

Avocado-Gewürz Empfehlung

Verwendung von Avocado-Gewürz

Das Avocado-Gewürz ist bekannt für das fruchtig-pikante, leicht würzige und scharfe Aroma. Wann immer Avocado zum Einsatz kommt, kann es verwendet werden, ob als Topping auf Brot oder Toast, in den Guacamole-Dip gerührt, auf Bowls gestreut oder in Sushi-Rollen gerollt.
Koriander und rote und grüne Chilis auf Holzbrett

Zutaten des Avocado-Gewürzes

Die Zutaten, die im Avocado-Gewürz verwendet werden, hängen vom Hersteller ab. Typische Gewürze sind:
  • Meersalz
  • Zitronenschale
  • Tomate
  • Pfeffer
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Cayennepfeffer oder Chili
  • Oregano
  • Basilikum
  • Schnittlauch
  • Kreuzkümmel
  • Koriander

Ersatz für Avocado-Gewürz – welche Alternativen gibt es?

Wer keinen Avocado-Gewürzmix findet, hat vielleicht Zugriff auf Guacamole-Gewürz, da der Dip ebenfalls aus Avocados besteht, ist es die ideale Alternative. Ansonsten kann eine Gewürzmischung auch einfach aus den Einzelgewürzen selber gemacht werden.
Avocado-Gewürz in Fakten
  • Region: Mittelamerika
  • Schärfegrad: Nicht scharf bis scharf
  • Variante: Gemahlen

Wo finde ich Avocado-Gewürz?

Wer Glück hat, findet Avocado-Gewürz in gut sortieren Supermärkten mit großem Gewürzangebot. Ansonsten könnte man in Gewürzläden Glück haben und wer sichergehen will, schaut sich online um – hier gibt es diverse Händler mit Avocado-Gewürz im Angebot:
Just Spices
Just Spices
  • Über 150 Gewürzmixe
  • Gegründet 2012
  • Gratis Versand ab 35€
Ostmann
Ostmann
  • Beliebte Gewürze
  • Kräuter, Gewürzmischung, Salz
  • Versandkostenfrei ab 29 €
Ankerkraut
Ankerkraut
  • Gewürzmischungen & Rauchsalz
  • Vertrieb in 5.000+ Geschäften
  • Versandkostenfrei ab 40 €
Gewürz Mayer
Gewürz Mayer
  • Gewürze seit 1952
  • Über 600 Artikel
  • Ab 35€ keine Versandkosten
Hartkorn
Hartkorn
  • Gewürze seit 1920
  • Familienunternehmen
  • Versandkostenfrei ab 30€
Rimoco
Rimoco
  • Kleine Bio-Gewürzmanufaktur
  • Gewürze aus Saarbrücken
  • Ab 40 € versandkostenfrei

Unsere Avocado-Gewürz Empfehlung

zum Produkt
bei potluck.de
Schon gewusst?
Der ursprüngliche Begriff der Avocado ist das indigene Nahuatl-Wort „ahuacatl“ ab, was „Hoden“ bedeutet. Ob das passend ist, kann jeder für sich entscheiden. In der englischen Sprache entwickelte sich der spanische Begriff „aguacate“ im Laufe der Zeit in der Aussprache zu „avogato“ und später zum auch im Deutschen verwendeten „Avocado“.
Evelyn Marunde
Evelyn Marunde
feinkosten Ressort Gewürze
Finde deinen Geschmack.
Werbung auf feinkosten.de: Für Leser ist unser Service kostenlos. Die mit einerEinkaufstüte gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Das bedeutet, dass wir Provisionen bekommen, wenn Du auf diesen Link klickst oder etwas kaufst. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.