Reife Syrah-Trauben
© iStock.com/Jenelle Bonifield
StartWeinRebsortenSyrah

Syrah

Wissenwertes zur Rebsorte

Von der Rhône in die Welt

Syrah zählt zu den edelsten Rebsorten der Welt und kann Weine hervorbringen, die in Jahrzehnten zu großartigen Kreszenzen heranreifen. Ihre Anbaufläche hat sich aufgrund steigender Nachfrage in den vergangenen Jahrzehnten stark vergrößert. Großen Anteil daran haben Rebfläche in Übersee, allen voran in Australien, von denen einige der bedeutendsten Syrahs stammen. Weltklasse zeigt die Sorte überall, Aromenfülle und Charakter sind jeweils durch den Standort bedingt.

Geschichte & Herkunft des Syrahs

Seine Heimat hat Syrah im südfranzösischen Rhônetal. Legenden, die besagen, dass die Wurzeln im ehemaligen Persien nahe der Stadt Shiraz liegen, konnten sich nicht bestätigen. Als gesichert gilt jedoch die Entstehung als natürliche Kreuzung aus den alten Rebsorten Mondeuse Blanche und Dureza.
Syrah-Schild im Weinberg

Verbreitung des Syrahs

Neben Frankreich und hier vor allem dem Rhônetal finden sich Syrahtrauben auch in kleinen Mengen in Spanien, Italien, Deutschland und Österreich. Als zweite Heimat gilt Übersee, wo Syrah unter dem international ebenfalls gebräuchlichen Synonym Shiraz zu finden ist. Bedeutend ist vor allem Australien, das auf mehr als einem Viertel der gesamten Weinbaufläche des Landes Syrahreben anbaut – derzeit rund 40.000 Hektar.
Im australischen Barossa Valley stehen noch heute die ältesten, fast 200 Jahre alten, reblausresistenten Rebstöcke. Von hier stammt der vollmundige australische Shiraz Grange Hermitage des Weinguts Penfolds, der sich mit seinem ersten Jahrgang 1951 rasch zum berühmtesten australischen Wein entwickelte und lange Zeit Kultstatus besaß.

Anbaugebiete für Syrah

Weinbauländer mit warmem Klima
  • Schwerpunkt:
    Frankreich, Australien
  • Deutschland:
    110 Hektar
  • Weitere wichtige Länder:
    Argentinien, Spanien, Italien, Österreich

3 Shops für Syrah-Weine

Hawesko
Hawesko
  • Seit über 55 Jahren
  • Mehr als 5.000 Weine
  • Über 1 Mio. Kunden
Die Weinbörse
Die Weinbörse
  • Kurze Lieferzeit
  • Im Jahr 2022 gegründet
  • Großes Weinsortiment
WirWinzer
WirWinzer
  • Weine direkt ab Hof
  • Großes Sortiment deutscher Weingüter
  • Trusted Shops zertifiziert
Syrah-Schild im Weinberg

An- und Ausbau des Syrahs

Der frostempfindliche Syrah verlangt warmes Klima, um zu voller Reife zu gelangen, die Böden sollten nicht allzu fruchtbar sein, Granituntergrund gefällt. Zu heiße Witterung kurz vor der Ernte rächt die Sorte mit Überreife, was den Trauben Frucht und Säure nimmt – hier ist Fingerspitzengefühl beim richtigen Lesezeitpunkt gefragt. Da die Rebsorte gerbstoffreich ist, eignet sie sich für den Ausbau im Eichenholzfass. Hier kann sie ihr hohes Lagerpotenzial voll entwickeln und bildet zudem würzige Aromen wie rauchigen Speck, Pfeffer und Leder aus.
Den größten Genuss bieten traditionelle Syrahs nach ein paar Jahren Reife, jung genossen können sie rau und herb wirken. Die besten bereiten auch nach dreißig Jahren noch großes Trinkvergnügen. Stammen die Weine aus Übersee, sind sie aufgrund ihrer geringeren Tanninstruktur bereits etwas früher trinkreif.

Syrah-Weine – ein Überblick

Im Glas leuchten Rotweine tiefdunkel, im Duft zeigen sich Aromen von Himbeeren, Schwarzen Johannisbeeren, Erdbeeren, dunklen Beeren und Veilchen. Hinzu kommen Noten von Paprika und grünem Pfeffer. Je nachdem, woher die Weine stammen, gibt es zwei unterschiedliche Stilrichtungen: schlank, elegant und würzig sind Vertreter der Frankreich-Fraktion, fruchtbetont, weich und alkoholstark sind Weine nach dem Muster australischer Shiraz. Dank ihrer Tanninse besitzen sie stets ein sehr gutes Alterungspotenzial.
So unterschiedlich beide Stile sind, lassen sie sich heute nicht mehr eindeutig bestimmten Ländern zuordnen, wie das noch Ende des letzten Jahrhunderts der Fall war: Flying winemaker – Önologen, die in der Welt unterwegs sind und ihre Erfahrungen in mehrere Weingüter einbringen – trugen dazu bei, dass sich die Weinstile neu definierten oder international ausdehnten.
Syrah wird sortenrein ausgebaut, ist aber auch kongenialer Partner von Cabernet Sauvignon oder Grenache sowie Mourvèdre, Tempranillo oder Primitivo. Es gibt ihn ebenfalls als trockenen, kräftigen südfranzösischen Rosé.

Herausragende Weingüter für Syrah

Weingut Christ
Weingut Christ
  • Weinpakete
  • Respekt vor der Natur
  • Lange Familientradition
Weingut Fritz Waßmer
Weingut Fritz Waßmer
  • Nachhaltiger biologischer Anbau
  • Ausgezeichnet u.a. Von Gault Millau
  • Handlese und schonende Verarbeitung
Weingut Christmann
Weingut Christmann
  • Für exquisite Rieslingweine bekannt
  • Biodynamischer Weinanbau
  • Zahlreiche Auszeichnungen
Syrah-Varianten
  • Côte Rôtie, Hermitage, Saint-Joseph oder Cornas
    Syrah-Ikonen der nördlichen Rhône: feingliedrig, frisch, Noten von Schwarzen Johannisbeeren, Blau- und Brombeeren, zudem Würze aus Paprika und schwarzem Pfeffer
  • Châteauneuf-du-Pape
    Cuvéepartner in großen Roten: Syrah sorgt darin für Frische, Pfeffrigkeit und Spannung
  • Australischer Shiraz-Stil
    weich, voll, gerbstoffmilder, alkoholreich
  • Pays d’Oc
    aromatische, fruchtige und kräftige Rosés mit Fruchtnoten von Kirsche, Himbeere und Erdbeere sowie Aromen von weißem Pfeffer

Genuss rund um Syrah

Das passende Glas für Syrah besitzt einen großen Kelch mit einer leicht konischen Öffnung für intensive Aromen und mundfüllende Frucht.

Trinktemperatur

  • die optimale Trinktemperatur liegt bei 14 - 15 °C
  • gereifte Syrah lieben 16 - 18 °C
  • fließt ein Rosé ins Glas, dürfen es 10 - 12 °C sein

Welches Essen passt zu Syrah?

  • fruchtiger, würziger Syrah: Pasta mit Fleisch- oder Tomatensoße, Fleischpastete, Risotto mit Pilzen und Kräutern
  • mittelschwerer bis alkoholreicher Syrah: Braten, stark gewürzte asiatische oder indische Currys
  • voluminöser Übersee-Shiraz: Rinderschmorbraten, Wild, kräftige Wurst
Finde deinen Geschmack.
Werbung auf feinkosten.de: Für Leser ist unser Service kostenlos. Die mit einerEinkaufstüte gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Das bedeutet, dass wir Provisionen bekommen, wenn Du auf diesen Link klickst oder etwas kaufst. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.