Hartkorn
Beifuss geschnitten

Traditionell wird Beifuß frisch, getrocknet und geschnitten als Würzmittel eingesetzt. Beifuß passt zu Gans, Ente, Lamm- und Schweinefleisch sowie zu Wild- und Fischgerichten. Er aromatisiert zudem Füllungen, Soßen und Salate, Kohlgerichte werden damit besser verdaulich.

Hartkorn Beifuss Geschnitten Gewuerzstreuer 1
StartProdukteReingewürzeBeifußBeifuss geschnitten

Über Hartkorn Beifuss

Beifuß stammte ursprünglich einmal aus der gemäßigten Zone Asiens, ist allerdings lange schon in Europa und Nordamerika zuhause. Kultiviert wird das Kraut heute hauptsächlich in Deutschland, in Frankreich und in den Balkanländern. Als Würzmittel werden nur die Blätter aus dem oberen Drittel verwendet, die unteren enthalten allzu viele Bitterstoffe.

Hartkorn Beifuss Geschnitten Gewuerzstreuer 2
Beifuß schmeckt demnach leicht bitter und ein wenig herb. Sein Aroma erinnert etwas an eine Mischung aus Wacholder und Minze. Als Gewürz passt er gut zu fettem Braten wie Gans, Ente, Lamm und Schwein. Er würzt auch verschiedene Fischgerichte von Karpfen und Aal sowie Marinaden, Füllungen, Suppen und Salate. Mit Beifuß gewürzte Kohlgerichte sind besser verdaulich.
Beifuß sollte stets mitgegart werden, weil sich seine Aromen erst durch die Zufuhr von Hitze voll entfalten. Er gilt allerdings als Einzelgänger: Er harmoniert nicht besonders mit anderen Gewürzen, weil sein herber Geschmack leicht andere Aromen dominiert. Im praktischen Streuer lässt er sich besonders einfach dosieren.

Die wichtigsten Fakten in der Übersicht

Land
Land
Deutschland
Mahlgrad
Mahlgrad
Geschnitten
Zutaten
Zutaten
Beifuß

Der Gewürzhersteller "Hartkorn"

Qualitätsgewürze aus Koblenz – mit über 100 Jahren Geschichte

Das Familienunternehmen aus Koblenz produziert seit über 100 Jahren Gewürze aus natürlichen Rohstoffen in hoher Qualität. Dabei wird es angetrieben von Tradition, Innovation und der Liebe zum Kochen.

Hartkorn
Kurz gesagt
Beifuß ist seit ewigen Zeiten ein beliebtes Würzkraut. Das mild-bittere Gewürz bewährt sich in fettigen Rezepten, denn Gerichte, die vermeintlich „schwer im Magen liegen“, werden mit Beifuß hervorragend ergänzt. Somit werden die würzenden, appetitanregenden und verdauungsfördernden Eigenschaften in der Küche sehr geschätzt. Geschnittener Beifuß findet sich in vielen Gewürzregalen.
feinkosten.de
feinkosten.de
feinkosten Redaktion
Finde deinen Geschmack.
Werbung auf feinkosten.de: Für Leser ist unser Service kostenlos. Die mit einerEinkaufstüte gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Das bedeutet, dass wir Provisionen bekommen, wenn Du auf diesen Link klickst oder etwas kaufst. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.