Getrocknete Lemon Drop Chili isoliert
© iStock.com/maxsol7
StartGewürzeChiliLemon Drop

Lemon Drop

Scharfes Zitronenaroma aus Südamerika

Was ist Lemon Drop?

Zitrone kombiniert mit pikanter Schärfe – die Chilisorte Lemon Drop bringt einiges an Aromen in Gerichte. Und fürs Auge sind die knallig gelben Früchte und das daraus gemahlene Gewürzpulver auch etwas.
Lemon Drop, auch bekannt als „Aji Limon“ oder „Hot Lemon“, ist eine Chilisorte der Art Capsicum baccatum. Der Name könnte passender nicht sein: Die tropfenförmigen und faltigen Schoten sind nicht nur knallig gelb, sondern bringen sogar Zitronenaroma mit.
Die Pflanze ist untypisch für Chilis sehr groß, sie erreicht spielerisch zwei Meter und bringt entsprechend viele Chilischoten hervor, hundert Stück sind keine Seltenheit. Allein die Blätter sind beeindruckend, die locker dreißig Zentimeter lang werden.

Woher kommt die Lemon Drop?

Ursprünglich aus Peru und Bolivien stammend, kannte diese Chilisorte lange niemand. Lemon Drop wurde erst durch die Kultivierung von Hobbygärtnern in den 1990er-Jahren etwas bekannter und ist mittlerweile auch außerhalb Südamerikas ein Begriff.

Wie viel Scoville hat Lemon Drop?

Neben den fruchtigen Aromen bringt die Chilisorte auch ordentlich Schärfe mit: Lemon Drop erreicht 30.000-50.000 Scoville. Damit rangiert sie schon im oberen Bereich der scharfen Chilis.
Peruanisches Fischgericht von oben

Mit Lemon Drop kochen

Wofür verwendet man Lemon Drop?

Das fruchtige Zitrusaroma der Lemon Drop ist prädestiniert für die Kombination mit Fisch und sorgt roh in Salaten für eine fruchtige und pikante Note. Traditionell werden mit dieser Chilisorte in Südamerika Salsas, Saucen und gegrilltes Meerschweinchen gewürzt. Das Aroma passt auch gut zu Geflügel und hellem Fleisch.

Wie verwendet man Lemon Drop?

Wie alle Chilis wird auch der Lemon-Drop-Chili in den Herkunftsländern gern frisch verwendet werden. Aber die Schoten dieser Chilis sind sehr dünnwandig und können daher auch ideal getrocknet und zu einem Pulver verarbeitet werden. Das ist dann auch feurig gelb.

Welche Produkte gibt es mit Lemon Drop?

Online sind einige Produkte mit Lemon Drop zu finden, wie natürlich Hot Sauce, aromatisiertes Öl oder auch Püree.

Ersatz für Lemon Drop – welche Alternativen gibt es?

Als Ersatz für die Sorte Lemon Drop können auch Habaneros oder Scotch Bonnets verwendet werden.
Lemon Drop in Fakten
  • Scoville: 30.000-50.000
  • Herkunft: Peru und Bolivien
  • Varianten: Samen, gefriergetrocknet, getrocknet (ganz, geschrotet, gemahlen), Püree

Wo finde ich Lemon Drop?

Lemon-Drop-Chilis sind eher nicht in den hiesigen Supermärkten zu finden. Aber in spezialisierten Gewürzhandlungen oder online sind sie erhältlich.
Chili-Shop24
Chili-Shop24
  • Hochwertige Chili-Sorten
  • Chilis, Gewürze, Delikatessen
  • Versandkostenfrei ab 60 €
Spicebar
Spicebar
  • Bio-Gewürze
  • Online-Shop aus Berlin
  • Gratis Versand ab 40 €
Asiafoodland
Asiafoodland
  • Etablierter Asia-Shop
  • Fernöstliche Lebensmittel
  • Cashback von drei Prozent
Schon gewusst?
Wer gern Cocktails trinkt, ist vielleicht schon mal über den Lemon-Drop-Martini gestolpert. Der hat allerdings nichts mit dem scharfen Chili zu tun, sondern besteht einfach aus Wodka, Triple Sec, Zucker und Zitronensaft.
Evelyn Marunde
Evelyn Marunde
feinkosten Ressort Gewürze
Finde deinen Geschmack.
Werbung auf feinkosten.de: Für Leser ist unser Service kostenlos. Die mit einerEinkaufstüte gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Das bedeutet, dass wir Provisionen bekommen, wenn Du auf diesen Link klickst oder etwas kaufst. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.