Piment d’Espelette Chilis Closeup
© iStock.com/dutourdumonde
StartGewürzeChiliPeter Pepper

Peter Pepper

Anzüglicher Chili aus den USA

Was ist Peter Pepper?

Die Chilisorte Peter Pepper hinterlässt besonderen Eindruck, so viel steht fest. Der phallischen Form der Chilifrucht sei Dank wird sie auch Penis-Chili genannt. Da verwundert es nicht, dass sie als Spaßgeschenk beliebt ist, dabei sind sie dank mittlerer Schärfe nichts für ganz ungeübte Scharf-Esser.
Die Peter Pepper ist eine Chilisorte des Capsicum anuum mit auffälligen Früchten. Die Pflanze ist nicht grundlos auch als Penis-Chili bekannt. Grund dafür ist die Fruchtform, die definitiv an männliche Körperteile erinnert. Dazu kommt, dass sie in unterschiedlichen Farben leuchten: Gelb, Orange, Rot… 
Die Pflanze selber wächst buschig und die Früchte erreichen ganz unterschiedliche Größen zwischen 2,5 bis 15 Zentimeter. Wenn die getrocknet werden, bleiben das Aroma und auch die jeweilige Farbe erhalten.

Woher kommt Peter Pepper?

Die Ursprungspflanze kommt sicherlich aus Südamerika. Aber die Peter Pepper in ihrer heutigen Form stammt aus den USA, speziell aus dem Osten von Texas und Louisiana. Heutzutage wird sie auch in den Südstaaten der USA sowie in Mexiko angebaut. Wie die einmalige Fruchtform entstanden ist, bleibt ein Rätsel – eventuell war hier einfach ein Züchter mit Humor am Werk.

Wie viel Scoville hat ein Peter Pepper?

Die Peter-Pepper-Chilis sind nicht ganz ohne. Sie bieten zwar eine fruchtige Paprikanote, aber gepaart mit einer feurigen Schärfe. Mit durchschnittlich etwa 25.000 Scoville sind sie nichts für Menschen mit zartem Gaumen. Je nach Züchtung und Pflege kann die Schärfe sogar bis zu Werten 80.000 Scoville ansteigen.
Zwei Schalen Chili con Carne von oben

Mit Peter Pepper kochen

Wofür verwendet man Peter Pepper? 

Dank des fruchtigen Aromas, aber auch der noch verträglichen Schärfe, eignet sich Peter Pepper hervorragend für herzhafte Schmorgerichte, Chili con Carne oder andere Eintopfgerichte, Gemüse, Bohnengerichte und natürlich Grillmarinaden und Saucen.  Aber auch als Belag von Pizzen und Dönern ist diese Chilisorte bekannt.

Wie verwendet man Peter Pepper?

Die Schärfe des Peter Pepper entfaltet sich erst so richtig, wenn das Pulver oder die Schote länger mit gekocht werden. Wer es nicht ganz so scharf mag, kann die Kerne und innere Haut entfernen. 

Welche Produkte gibt es mit Peter Pepper?

Peter Pepper ist in Form von Püree, Hot Sauce und eingelegten Varianten erhältlich.

Ersatz für Peter Pepper – welche Alternativen gibt es?

Als Alternative zur Peter Pepper kann die ähnlich scharfe Rocoto-Chili verwendet werden, auch wenn sie in Bezug auf die Form nicht mithalten kann.
Peter Pepper in Fakten
  • Scoville: ø 25.000
  • Herkunft: USA / Mexiko
  • Varianten: Samen, frische Früchte, getrocknet ( geschrotet, gemahlen), Püree, eingelegt

Wo finde ich Peter Pepper?

Im Supermarkt um die Ecke ist Peter Pepper eher nicht zu finden. Wer nach der außergewöhnlich geformten Chilisorte sucht, wird in Online-Shops am ehesten Glück haben. Hier gibt es sie in unterschiedlichsten Varianten.
Schon gewusst?
Geschenk gesucht? Die zweideutige Form der Peter Pepper-Chilischote, eingelegt in Essig oder Schnaps, ist ein beliebtes Mitbringsel.
Evelyn Marunde
Evelyn Marunde
feinkosten Ressort Gewürze
Finde deinen Geschmack.
Werbung auf feinkosten.de: Für Leser ist unser Service kostenlos. Die mit einerEinkaufstüte gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Das bedeutet, dass wir Provisionen bekommen, wenn Du auf diesen Link klickst oder etwas kaufst. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.