Randersacker Rebsorten
StartWeinDeutschlandFrankenRandersacker

Randersacker

Randersacker rockt

Wein aus Randersacker

Denkmalgeschütze stattliche Gebäude, Patrizierhäuser, pittoreske Gassen, barocke Madonnenfiguren und ein hoher Kirchturm, der alles zu überblicken scheint, machen Randersacker im unterfränkischen Landkreis Würzburg zu einem idyllischen Flecken. Seit dem Jahr 779 widmen sich Winzer in der Gemarkung der Kultivierung von Reben – heute sind es etwa 200 Hektar, die als Weinbergsfläche in dieser Region Frankens genutzt werden.
Der Ort wurde nicht nur durch den Weinbau bekannt, sondern auch durch seine Steinmetze, Bildhauer und unzähligen Steinbrüche in der näheren Umgebung. In der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts gab es rund um Randersacker so viele Muschelkalk-Steinbrüche wie sonst nirgends in Deutschland. Der Main wurde als Transportweg genutzt. Zahlreiche Bauwerke der Stadt entstanden aus dem abgebauten Naturstein.
Kein Wunder, dass auch die Weinberge von steinigem, mit Muschelkalk durchsetztem Boden durchdrungen sind. Von Würzburg aus kommend liegen sie wie an einer Perlenschnur aufgereiht nebeneinander: Teufelskeller, Pfülben, Lämmerberg, Marsberg und Sonnenstuhl. Ihre Rebzeilen blicken Richtung Süden und Südwesten und ziehen den größten Nutzen aus der unmittelbaren Nähe des temperaturausgleichenden Mains. Die direkt bis zum Fluss reichende Steillage Pfülben profitiert kleinklimatisch am meisten: perfekte Bedingungen für Silvaner und Riesling. Übrige Lagen sind auch mit Chardonnay, Bukett- oder Rotweinsorten bestockt.
Heute zählen Weinbau und Tourismus zu den wichtigsten Einnahmequellen von Randersacker. Der Ort wirbt mit dem Slogan Premium Weinort, was angesichts der Dichte an guten Erzeugern und deren Erfolgen bei internationalen Weinwettbewerben nachvollziehbar scheint. Rund ums Jahr bieten sich vielfältige Möglichkeiten, ihre produzierten Weine vor Ort zu verkosten: Erstes Highlight im Jahr ist der Randersackerer Weinfrühling in der Sonnenstuhlhalle, Ende März, gefolgt von Weinbergswanderungen und dem alle zwei Jahre Ende Juli stattfindenden Fleckenfest im historischen Ortskern.
Randersacker bietet diverse Freizeitmöglichkeiten. Neben einem Abstecher in die nahegelegene Residenzstadt Würzburg oder Ausflügen zu Fuß, zu Rad oder zu Schiff lohnt ein Rundgang durch die Altstadt. Neben Zehnthof und Kirchplatz ist das im Mönchshof angesiedelte Steinhauermuseum sehenswert. Man widmete es dem Gewerbezweig, der Jahrhunderte lang Leben, Arbeit und Menschen des Ortes geprägt hat.

Weine aus Randersacker kaufen

Weinfreunde
Weinfreunde
  • Kostenlose Lieferung ab 59 €
  • Payback Punkte sammeln
  • Sieger Berliner Wein Trophy 23
WirWinzer
WirWinzer
  • Weine direkt ab Hof
  • Großes Sortiment deutscher Weingüter
  • Trusted Shops zertifiziert
Die Weinbörse
Die Weinbörse
  • Kurze Lieferzeit
  • Im Jahr 2022 gegründet
  • Großes Weinsortiment

Lagen & Winzer in Randersacker

Um Randersacker dominiert skelettreicher Muschelkalk die Rebhänge.
Weinlagen
Weingüter
Randersackerer Sonnenstuhl
Weingut Schmitt‘s Kinder
Randersackerer Teufelskeller
Weingut Wilhelm Arnold
Randersackerer Lämmerberg
Weingut König
Weitere Weinlage in Randersacker sind:
Pfülben & Marsberg
Weitere Weingüter in Würzburg sind:
Weingut Brand, Edelhof, Weingut Göbel, Im Pfülben, Weingut Schenk, Weingut Schmachtenberger, Weingut Steigerwald, Weingut Störrlein Krenig, Trockene Schmitts

Weitere Weinbaugemeinden in Franken

Finde deinen Geschmack.
Werbung auf feinkosten.de: Für Leser ist unser Service kostenlos. Die mit einerEinkaufstüte gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Das bedeutet, dass wir Provisionen bekommen, wenn Du auf diesen Link klickst oder etwas kaufst. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.