Meerfenchel-Strauch Closeup
StartGewürzeMeerfenchel

Meerfenchel Gewürz

Würze von der Küste

Was ist Meerfenchel?

Meerfenchel (Crithmum maritimum) wächst am Meer und ähnelt wildem Fenchel. Damit ist schon mal der Name geklärt. Die Pflanze von den Küsten Europas und Nordafrikas liefert dank einer guten Menge ätherischer Öle ein einzigartiges Aroma, vor allem für Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten.

Herkunft von Meerfenchel

Neben dem Namen „Meerfenchel“ kennt man die Pflanze auch unter den Namen „Meerdisteln“, „Seefenchel“ und „Bazillenkraut“. Die meisten geben einen Hinweis auf den Ort, wo sich die Pflanze wohlfühlt: auf felsigen Küsten und Klippen des Mittelmeers, des Atlantiks und des Schwarzen Meeres. Diese Pflanze hat sich perfekt an das raue Klima angepasst und wächst unbeeindruckt in salziger Meeresluft, solange es warm ist.
Meerfenchel wächst an den Klippen oft schwer zugänglich, daher ist die Ernte nicht ganz so einfach. Die Blätter und Stängel werden von Hand gesammelt und getrocknet. Sie sind reich an ätherischen Ölen und Salz, was ihnen ihren charakteristischen Geschmack verleiht.
Schon die alten Griechen und Römer haben Meerfenchel für sich entdeckt und nutzten ihn wie viele Gewürzpflanzen und Kräuter sowohl in der Küche als auch zu medizinischen Zwecken. Bis heute ist Meerfenchel in der mediterranen Küche eine geschätzte Zutat, vor allem in Griechenland, Süditalien, der Türkei und auf  Mallorca.

Geschmack von Meerfenchel

Meerfenchel hat einen einzigartigen Geschmack: salzig, würzig und leicht zitrusartig. Sein Aroma erinnert wenig überraschend an das Meer und verleiht Gerichten eine erfrischende Note, es ist ein wenig mit Kapern vergleichbar. Mit dem hier bekannteren Gemüsefenchel hat er aromatisch nicht viel gemeinsam.
Frischer Meerfenchel in weißer Schale

Verwendung von Meerfenchel

Wofür wird Meerfenchel verwendet?

Meerfenchel findet in der mediterranen Küche vielfältige Verwendung. Der salzige Geschmack macht Meerfenchel zu einer idealen Ergänzung zu Fisch- und Meeresfrüchten, wird aber auch für Pizza-, Pasta- und Kartoffelgerichte verwendet. Er kann aber auch als frische Zutat für Salate verwendet oder in Essig oder Öl eingelegt werden. Getrocknetes Meerfenchelkraut kann als Gewürz in Suppen, Eintöpfen und Soßen dienen.

Wie wird Meerfenchel verwendet?

Sie können Meerfenchel frisch oder getrocknet verwenden. Frische Blätter und Stängel können fein gehackt und in Gerichte gemengt oder darüber gestreut werden. Getrocknete Meerfenchelblätter können gemahlen und als Gewürz verwendet werden. Sie eignen sich auch hervorragend für die Herstellung von Kräuterölen oder -essig.

Ersatz für Meerfenchel – welche Alternativen gibt es?

Wenn Sie keinen Zugang zu Meerfenchel haben, können Sie Dill oder Sellerie als Ersatz verwenden. Beide haben einen ähnlich würzigen Geschmack und eignen sich gut für Fischgerichte und Salate. Die Meerfenchelaromen und die frische Note erinnern auch an Kapern, die ebenfalls als Alternative herhalten können.
Meerfenchel in Fakten
  • Schärfegrad: Nicht scharf
  • Varianten: Ganz
  • Konsistenz: Trocken

Wo finde ich Meerfenchel?

Meerfenchel ist bei uns eher ungewöhnlich und daher selten in Supermärkten zu finden. Aber online gibt es etwas Auswahl für die eingelegte und die trockene Variante:
Gewürz Mayer
Gewürz Mayer
  • Gewürze seit 1952
  • Über 600 Artikel
  • Ab 35€ keine Versandkosten
Schon gewusst?
Eigentlich naheliegend: Seeleute nahmen Meerfenchel mit auf ihre Reisen. Er wuchs nun mal an den Küsten, hielt sich eingelegt einige Zeit und half dank des hohen Vitamin-C-Gehalts sogar gegen den gefürchteten Skorbut.
Evelyn Marunde
Evelyn Marunde
feinkosten Ressort Gewürze
Finde deinen Geschmack.
Werbung auf feinkosten.de: Für Leser ist unser Service kostenlos. Die mit einerEinkaufstüte gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Das bedeutet, dass wir Provisionen bekommen, wenn Du auf diesen Link klickst oder etwas kaufst. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.