Schloss Weikersheim mit Schlossgarten
© view-of-weikersheim-palace-surrounded-by-a-beautif-2023-07-03-21-04-06-utc
StartWeinDeutschlandWürttembergWeikersheim

Weikersheim

Kulturhistorische Schätze im Taubertal

Wein aus Weikersheim

An den Ufern des Flusses Tauber liegt Weikersheim, das zum Weinbaubereich Kocher-Jagst-Tauber gehört. Die nach diesen drei Flüssen benannte Region bildet den nördlichsten Teil des Anbaugebiets Württemberg und ist als einzige auf Weißweine spezialisiert. Müller-Thurgau und Silvaner haben die Nase vorn, Poleposition bei den Rotweinen hat Schwarzriesling. Als regionale Besonderheit hat sich die heimische Sorte Tauberschwarz etabliert, die leicht trinkbare, rote Sommerweine hervorbringt.
Wichtiger Bestandteil des Landschaftsbildes rund um Weikersheim sind weithin sichtbare Steinriegel, die einen großen Anteil am Mikroklima in den Weinbergen haben: Bei der Neuanlage von Rebzeilen oder zum Ausgleich gegen Bodenabschwemmung wurden um das 17. Jahrhundert größere Steine aus dem Boden gesammelt und seitlich an den Parzellengrenzen zu gewaltigen, senkrecht zum Hang laufenden Mauern, den Riegeln, aufgeschichtet.
Sie dienten nicht nur der Begrenzung der Parzellen, sondern wirken noch heute klimaausgleichend: Tagsüber speichern sie die Sonnenwärme und geben sie in der Nacht wieder ab. Zudem sind sie ein geeigneter Windschutz und wertvolles Biotop. Auch auf Wiesen, Obstbaumstücken oder an verbuschten Hängen weisen Steinriegel auf aufgegebene Weinberge hin.
Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes geht auf das Jahr 837 zurück, auf eine Schenkungsurkunde des Klosters Fulda. Einige Jahrhunderte später gelangten mit den Grafen von Hohenlohe die ersten Rebstöcke in die Gemarkung. Um das Jahr 1560 pflanzten sie erste Rotweintrauben an, deren Sorte nicht bekannt ist. Graf Carl-Ludwig von Hohenlohe Weikersheim verlieh ihr 1726 den Namen Tauberschwarz.
Sehenswert ist das Renaissanceschloss Weikersheim mit seinem Schlossgarten. Der Sitz der Grafen von Hohenlohe mit seiner fast vollständig erhaltenen Inneneinrichtung gilt als eines der bedeutendsten Renaissanceschlösser Deutschlands. Der Park ist im barocken Stil von Versailles angelegt. Rund um den weitläufigen Marktplatz gibt es stattliche Amtshäuser, einen Rokokobrunnen und den ehemaligen Kornbau zu besichtigen, der heute das Tauberländer Dorfmuseum beheimatet.
Darüber hinaus lohnt die gotische Stadtkirche St. Georg einen Abstecher. Die Altstadt von Weikersheim mit ihren engen Gassen ist fachwerkliches Kleinod und besitzt denkmalgeschützte Gebäude aus verschiedenen Epochen.
Musikfreunden ist Weikersheim ein Begriff als Sitz der Organisation Jeunesses Musicales Deutschland international, die neben der Talentförderung Konzerte und Wettbewerbe veranstaltet, vielfach in der 2019 neu gebauten Tauberphilharmonie.
Für Abwechslung rund ums Jahr sorgen die zahlreichen Straßen- und Weinfeste und auf dem idyllischen Radweg Liebliches Taubertal – Der Klassiker und zahlreichen Wanderwegen wie dem Tauberschwarz Wanderweg können sportlich Aktive das hübsche Taubertal erkunden. In Weikersheim startet zudem die Württemberger Weinstraße, die auf über 500 Kilometern bis nach Metzingen hauptsächlich am Neckar und seinen reizvollen Seitentälern entlangführt. 

Weine aus Weikersheim kaufen

WirWinzer
WirWinzer
  • Weine direkt ab Hof
  • Großes Sortiment deutscher Weingüter
  • Trusted Shops zertifiziert
Die Weinbörse
Die Weinbörse
  • Kurze Lieferzeit
  • Im Jahr 2022 gegründet
  • Großes Weinsortiment
Weinfreunde
Weinfreunde
  • Kostenlose Lieferung ab 59 €
  • Payback Punkte sammeln
  • Sieger Berliner Wein Trophy 23

Lagen & Winzer in Weikersheim

Die Reben stehen entlang der Tauber auf skelettreichem Muschelkalk.
Weinlagen
Weingüter
Weikersheimer Karlsberg
Weingut Ehrmann
Weikersheimer Tauberberg
Weingärtner Markelsheim
Weiter Lagen in Weikersheim sind: Klosterberg, Schmecker, Hardt, Mönchsberg, Probstberg, Schafsteige 
Weitere Winzer sind u.a.: Carl Schumm, Hofäcker