Jacquesson

Eleganz und Mineralität

Die Champagner von Jacquesson zählen unter den Non-Vintage-Schaumweinen zu etwas ganz Besonderem. Das Unternehmen gibt sich zwar zurückhaltend, schafft es jedoch stets, die Besonderheiten des jeweiligen Basisjahrgangs gekonnt in Szene zu setzen.

Certification
1798 gegründet
Bio
Bio-Champagner
Top 100 Icon
zahlreiche Auszeichnungen
Nahaufnahme Champagnerglas mit gelb-klarer Flüssigkeit drinnen
StartMarkenSchaumweinJacquesson

Über Jacquesson

Gegründet wurde das Unternehmen Jacquesson im Jahr 1798 von Memmie Jacquesson in Chalon-en-Champagne unter der Leitung seines Sohnes Adolphe. Der innovative Tüftler ersann immer wieder neue An- und Ausbaumethoden und gilt als Erfinder der Agraffe. Dieses Verschlusssystem schmiegt sich wie ein Drahtkörbchen seit 1844 um die Korken edler Schaumweinflaschen. Er machte das Champagnerhaus Jacquesson zu einem der damals bedeutendsten Produzenten der Champagne.
5fakten
Land
Land
Frankreich
Map
Region
Champagne
Certification
Gründung
1798
Farmer
Betreiber
Jean Garandeau / Artémis Domaines
Beer
Sortiment
Champagner
Seine Nachkommen verstarben frühzeitig und es sollte bis zum Jahr 1925 dauern, bis der Weinmakler Léon de Tassigny das Unternehmen aus dem Dornröschenschlaf weckte. 1974 ging das Eigentum an die Familie Chiquet über, die sich einen neuen Stammsitz in Dizy baute, inmitten ihrer Weinberge, mit kurzen Wegen zur Kelter. Sie begannen, jede Parzelle einzeln zu vinifizieren, um die Eigenschaften jeder Lage und Sorte herauszuarbeiten. Diese Einzellagen werden seit 2002 ausschließlich als Jahrgangschampagen verkauft. 
Bis Ende 2022 wurde Jacquesson von den Brüdern Jean-Hervé und Laurent Chiquet geleitet, die ihre Bearbeitungsmethoden auf ökologische Wirtschaftsweise umstellten und verstärkt auf Vergärung in Eichenholzfässern setzten.
Seit 2023 ist Champagne Jacquesson im Portfolio des Unternehmens Artémis Domaines der Familie Pinault. Regie führt seitdem Jean Garandeau. Jacquesson gehört mit einer jährlichen Produktion von rund 250.000 Flaschen zu den kleineren Boutique-Champagnerhäusern
Jacquesson auf Social Media

Die Jacquesson Produkte

Seit dem Jahr 2000 wird jeder Basiscuvée bei Jacquesson eine fortlaufende Nummer gegeben, die für den Basisjahrgang steht. Die erste erhielt die Nummer 728. Jede dieser Cuvées wird aus Weinen des aktuellen Jahres und einem ergänzenden Anteil Reserveweinen assembliert. Der Ausbau erfolgt in Eichenholzfässern auf der Hefe, die Dosage liegt im Bereich Extra Brut.
Besonderheiten des Hauses: Neben Jahrgangschampagner wird in herausragenden Jahren ein Teil der entstandenen Basiscuvées eingelagert und Jahre später, frisch degorgiert, als Dégorgement Tardif - DT verkauft.

Kundenservice

Service & Bestellung

www.champagnejacquesson.com

Servicezeiten

Nicht ermittelbar

Jacquesson

rue du Colonel Fabien

51318 EPERNAY

Frankreich

Unser Fazit zu Jacquesson

Die Champagner von Jacquesson begeistern mit ihrem fruchtigen, feinen, komplexen und ausgewogenen Profil. Sie eignen sich hervorragend als Aperitif und lassen sich gut zum Essen kombinieren.
feinkosten.de
feinkosten.de
feinkosten Redaktion
zur Marke
Kurz gesagt

Das Champagnerhaus Jacquesson steht für kompromisslose Qualität, innovatives Wirtschaften und ständige Verbesserungen in An- und Ausbau. Der Lohn sind Non-Vintage-Schaumweine, die es schaffen, die Besonderheiten des jeweiligen Basisjahrgangs in Szene zu setzen.

feinkosten.de
feinkosten.de
feinkosten Redaktion

Ähnliche Marken

Finde deinen Geschmack.
Werbung auf feinkosten.de: Für Leser ist unser Service kostenlos. Die mit einerEinkaufstüte gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Das bedeutet, dass wir Provisionen bekommen, wenn Du auf diesen Link klickst oder etwas kaufst. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.