Wiegemesser glänzend auf Holzbrett
© iStock.com/Nelea Reazanteva
StartKüchenutensilienMesserWiegemesser

Wiegemesser

Das (fast) beliebteste Messer der Deutschen

Was ist ein Wiegemesser?

Ein Wiegemesser ist ein spezielles Küchenwerkzeug, das u.a. für das feine Hacken von Kräutern, Gemüse verwendet wird. Es hat eine charakteristische, gebogene Klinge, die es ermöglicht, die Klinge in einer Wiegebewegung von einer Seite zur anderen zu schwingen. Dieses Werkzeug ist besonders nützlich, um Kräuter wie bspw. Petersilie oder Basilikum schnell und effizient zu hacken, kann aber auch für andere Lebensmittel wie Knoblauch oder Zwiebeln verwendet werden.
Relevante Merkmale eines Wiegemessers sind:
Gebogene Klinge: Die Klinge ist halbmondförmig gebogen, was eine schaukelnde Bewegung ermöglicht.
Ein oder zwei Griffe: Einige Wiegemesser haben einen Griff an jedem Ende der Klinge, während andere nur einen zentralen Griff haben.
Wer oft mit Kräutern und Gewürzen in seiner Küche zu tun hat, dem ist eine nähere Auseinandersetzung über die Anschaffung eines Wiegemessers zu empfehlen.
Wiegemesser haben oftmals mehr Möglichkeiten als ein reines Kräutermesser. Mehr zum Kräutermesser.

Kaufempfehlung für Wiegemesser

Welche Arten von Wiegemesser gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Wiegemessern, die sich hauptsächlich in ihrer Größe, Form und der Anzahl der Klingen unterscheiden. Hier sind einige gängige Varianten:
  1. Einzelklingen-Wiegemesser: Dies ist die klassische Form des Wiegemessers mit einer einzigen gebogenen Klinge. Es eignet sich besonders gut für das Hacken von Kräutern und weicheren Zutaten.
  2. Doppelklingen-Wiegemesser: Diese Variante hat zwei parallele Klingen, die einen schnelleren und effizienteren Hackvorgang ermöglichen. Sie sind besonders nützlich, wenn größere Mengen an Kräutern oder anderen Zutaten zerkleinert werden sollen.
  3. Wiegemesser mit Mezzaluna-Form: Diese Art von Wiegemesser, oft als "Mezzaluna" (italienisch für "Halbmond") bezeichnet, hat eine oder zwei halbmondförmige Klingen und einen Griff an jedem Ende. Sie ermöglichen eine effektive Schaukelbewegung beim Hacken.
  4. Wiegemesser mit Schaukelklinge: Einige Wiegemesser haben eine breitere, sichelförmige Klinge, die eine größere Schneidfläche bietet. Sie sind ideal für das Zerkleinern größerer Mengen oder für das Hacken von größeren Zutaten.
  5. Wiegemesser mit zusammenklappbaren Griffen: Moderne Versionen können klappbare Griffe haben, die das Verstauen erleichtern und die Handhabung verbessern.
  6. Wiegemesser mit ergonomischen Griffen: Einige Wiegemesser sind speziell für ergonomische Griffe entworfen, um eine angenehmere Handhabung und weniger Belastung bei längerem Gebrauch zu ermöglichen.
Wiegemesser mit Basilikumblatt
iStock.com/Wirestock

Wofür eignet sich ein Brotmesser am besten?

Die Schwerpunkt des Einsatzes bilden in relevanter Reihenfolge u.a.:
  • Hacken von Kräutern: Aufgrund seiner gebogenen Klinge ist das Wiegemesser ideal zum feinen Hacken von frischen Kräutern wie Petersilie, Basilikum, Koriander und Dill. Die Wiegebewegung ermöglicht ein schnelles und gleichmäßiges Zerkleinern ohne viel Kraftaufwand.
  • Zerkleinern von Knoblauch und Zwiebeln: Für das schnelle Zerkleinern von Knoblauchzehen und kleinen Zwiebelmengen ist das Wiegemesser ebenfalls gut geeignet. Es kann Knoblauch fein hacken, ohne dass er am Messer kleben bleibt.
  • Herstellung von Gewürzmischungen: Das Wiegemesser kann verwendet werden, um Gewürze und Kräuter zu einer feinen Mischung zu verarbeiten, was besonders nützlich für die Zubereitung von frischen Gewürzmischungen oder Marinaden ist.
  • Vorbereitung von Salaten und Salsas: Für das feine Hacken von Zutaten in Salaten, Salsas oder anderen rohen Gerichten ist das Wiegemesser ebenfalls eine gute Wahl.
  • Zerkleinern von Nüssen und Schokolade: Für das grobe Hacken von Nüssen oder Schokolade für Backrezepte oder zum Garnieren von Desserts kann das Wiegemesser auch verwendet werden.

Ein Wiegemesser ist hingegen für folgende Arbeiten in deiner Küche nicht geeignet:

  • Schneiden harter Gemüsesorten: Es eignet sich nicht zum Schneiden von harten oder sehr festen Gemüsesorten wie Karotten oder Kürbissen.
  • Filetieren von Fleisch und Fisch: Für präzises Filetieren von Fleisch oder Fisch ist das Wiegemesser ungeeignet.
  • Brot schneiden: Aufgrund seiner Form und Schneidtechnik ist es nicht ideal zum Schneiden von Brot.
  • Präzise oder dekorative Schnitte: Das Wiegemesser ist nicht für präzise oder dekorative Schnitte, wie bei Sushi, geeignet.
  • Große oder unregelmäßig geformte Lebensmittel: Schwierigkeiten treten beim Schneiden von großen oder unregelmäßig geformten Lebensmitteln auf.
Im Allgemeinen ist das Wiegemesser hervorragend für weichere Lebensmittel wie Kräuter und Knoblauch, aber nicht für Aufgaben, die Präzision oder das Schneiden harter Gegenstände erfordern.

Worauf beim Kauf achten?

Besonders diese 3 Aspekte sind beim Kauf eines Wiegemessers in Abhängigkeit mit dem verschiedenen Arten von Wiegemessern relevant:
Klingenqualität: Achten Sie auf eine Klinge aus hochwertigem Edelstahl, die Schärfe und Langlebigkeit gewährleistet.
Griffkomfort und -material: Ergonomische Griffe aus Materialien wie Holz oder rutschfestem Kunststoff bieten Komfort und Sicherheit beim Schneiden.
Größe und Form der Klinge: Wählen Sie die Größe und Form der Klinge basierend auf den Arten von Lebensmitteln, die Sie am häufigsten schneiden. Eine größere Klinge eignet sich für umfangreichere Aufgaben, während eine kleinere für feinere Arbeiten besser ist.
Bei den Stahlarten unterscheiden sich die Wiegemesser nicht sonderlich von anderen Messern.

Kaufempfehlung für Wiegemesser

Finde deinen Geschmack.
Werbung auf feinkosten.de: Für Leser ist unser Service kostenlos. Die mit einerEinkaufstüte gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Das bedeutet, dass wir Provisionen bekommen, wenn Du auf diesen Link klickst oder etwas kaufst. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.