Apfel schälen
© iStock.com/Pixavril
StartKüchenutensilienMesserSchälmesser

Schälmesser / Tourniermesser

Das kleine Messer für präzise Schneideaufgaben

Was ist ein Schälmesser bzw. Tourniermesser?

Wie der Name schon sagt, ist das Schälmesser ideal zum Schälen von Obst und Gemüse. Seine gebogene Klinge passt sich den Konturen des Schälguts an, was weniger Abfall und mehr Präzision ermöglicht.
Das Schälmesser wird auch Tourniermesser genannt.
In einer gut ausgestatteten Küche ergänzt das Schälmesser/Tourniermesser größere Messer wie Kochmesser oder Brotmesser, indem es spezielle, feinere Aufgaben übernimmt. Neben dem Schälen eignet sich das Schälmesser auch für andere Aufgaben wie das Entkernen von Früchten oder das Schneiden kleiner Zutaten. Folgende Eigenschaften beschreiben das Schälmesser:
  • Kleine, kurze Klinge: Die Klinge eines Schälmessers ist typischerweise zwischen 6 und 10 cm lang, was eine hohe Präzision und Kontrolle beim Schneiden ermöglicht.
  • Geschwungene Klinge: Viele Schälmesser haben eine leicht gebogene Klinge, die ideal zum Schälen und für feine Schnittarbeiten ist. Es gibt jedoch auch Varianten mit gerader Klinge.
  • Scharfe Spitze: Die Spitze ist oft spitz und fein, was hilfreich für detaillierte Arbeiten wie das Entfernen von Stielen oder Augen aus Kartoffeln und Obst ist.

Produktempfehlung Schälmesser

zum Produkt
bei tyrolitlife.com

Wofür eignet sich ein Schälmesser am besten?

Das Schälmesser/Tourniermesser ist besonders gut für folgende Aufgaben in der Küche geeignet:
  • Schälen von Obst und Gemüse: Dank seiner kleinen, oft gebogenen Klinge ist es ideal zum Schälen von Obst und Gemüse. Es ermöglicht ein präzises Schälen mit minimalen Abfall.
  • Feines Schneiden und Hacken: Für das feine Schneiden von Knoblauch, Schalotten, Kräutern und anderen kleinen Zutaten ist das Schälmesser hervorragend geeignet.
  • Entfernen von Fehlstellen: Es ist perfekt, um Augen aus Kartoffeln oder schlechte Stellen aus Obst und Gemüse zu entfernen.
  • Dekorative Schnitte: Für kunstvolle oder dekorative Schnitte in Obst und Gemüse, wie das Anrichten von Garnituren, ist das Schälmesser ideal.
  • Kleine Schneidearbeiten: Das Schälmesser eignet sich gut für all jene Küchenaufgaben, bei denen ein größeres Messer zu unhandlich wäre.
Aber kann ich das Tourniermesser dann nicht für bedeutend mehr Schneidearbeiten einsetzen? Möglich, nur wird mit Sicherheit der Erfolg ausbleiben. Damit dies gar nicht erst geschieht, hier einige Hinweise:

Ein Schälmesser eignet sich nicht für:

  • Schneiden von hartem oder großem Gemüse: Für das Schneiden von harten oder großen Gemüsesorten wie Kürbissen oder Rüben ist das Schälmesser zu klein und nicht robust genug.
  • Brot oder Backwaren schneiden: Zum Schneiden von Brot oder anderen Backwaren benötigt man in der Regel ein Brotmesser mit einer längeren, gezackten Klinge.
  • Fleisch und Fisch verarbeiten: Für das Zerteilen von größeren Fleisch- oder Fischstücken sind größere Messer wie Kochmesser oder spezielle Fleischmesser besser geeignet.
  • Hacken von Knochen: Das Schälmesser ist nicht für das Hacken von Knochen oder sehr harten Materialien konzipiert. Hierfür benötigt man spezielle Beil- oder Hackmesser.
  • Grobes Hacken und Schneiden: Aufgaben, die mehr Kraft und ein größeres Messer erfordern, wie das grobe Hacken von Gemüse oder Kräutern, sind für das Schälmesser nicht geeignet.
  • Zusammenfassend ist das Schälmesser nicht für grobe, kraftvolle Schnitte oder das Verarbeiten von großen oder harten Lebensmitteln geeignet.
Zusammenfassend ist das Schälmesser bzw. Tourniermesser nicht für grobe, kraftvolle Schnitte oder das Verarbeiten von großen oder harten Lebensmitteln geeignet.

Herstellerempfehlung für Schälmesser

Welche Stahlarten gibt es beim Schälmesser / Tourniermesser?

Beim Schälmesser sind drei Stahlarten besonders beliebt, jede hat Vor- und Nachteile:
Edelstahl (Stainless Steel): Edelstahl ist aufgrund seiner Korrosionsbeständigkeit und Pflegeleichtigkeit eine beliebte Wahl. Messer aus Edelstahl bleiben lange scharf und sind resistent gegen Rost und Flecken. Sie sind ideal für alltägliche Küchenaufgaben.
Karbonstahl (Carbon Steel): Karbonstahlmesser sind für ihre außergewöhnliche Schärfe und Schnitthaltigkeit bekannt. Sie können extrem scharfe Kanten erreichen und behalten diese auch bei. Allerdings benötigen sie mehr Pflege, da Karbonstahl anfällig für Rost und Verfärbungen ist. Für Liebhaber scharfer Messer, die bereit sind, die notwendige Pflege auf sich zu nehmen, ist Karbonstahl eine ausgezeichnete Wahl.
Damaststahl (Damascus Steel): Damaststahl ist bekannt für seine auffällige Maserung und seine ausgezeichnete Schnitthaltigkeit. Diese Messer werden durch das Falten und Schmieden verschiedener Stahlsorten hergestellt, was zu einem sehr harten und scharfen Messer führt. Damastmesser sind oft teurer und werden von Köchen geschätzt, die Wert auf Ästhetik und Leistung legen.
Daneben gibt es noch viele weitere Stahlarten, u.a. mit den kryptischen Bezeichnungen wie AUS-8 Stahl, VG-10 Stahl, X50CrMoV15, 420HC Stahl oder CPM-S30V. Mehr dazu im Stahlratgeber bei Messern.

Worauf beim Kauf achten?

Beim Kauf eines Schäl- oder Tourniermessers gibt es spezifische Kriterien, die sich von anderen Küchenmessern unterscheiden:
  1. Klingenform: Die Form der Klinge bei Schälmessern ist oft spezifischer und auf das Schälen ausgerichtet, mit einer gebogenen oder geraden Klinge, die für feine Schneidarbeiten konzipiert ist.
  2. Größe und Handlichkeit: Schälmesser sind kleiner und leichter, was eine höhere Präzision ermöglicht. Die Handhabung sollte speziell für das Schälen und feine Arbeiten ausgelegt sein.
  3. Schneidkante: Die Schneidkante bei Schälmessern ist häufig feiner und dünner, um präzise Schnitte zu ermöglichen, was bei größeren Messern wie Kochmessern nicht immer der Fall ist.
  4. Flexibilität der Klinge: Einige Schälmesser haben flexiblere Klingen, die sich für das Schälen von unregelmäßig geformtem Obst und Gemüse besser eignen.
Tyrolit Tourniermesser

Schälmesser schärfen

Zum Schärfen eines Schäl- oder Tourniermessers können verschiedene Geräte verwendet werden.
Wetzsteine bieten umfassende Kontrolle und ermöglichen eine präzise Anpassung der Schärfe; sie sind in verschiedenen Körnungen verfügbar.
Abziehstähle sind ideal für regelmäßiges Nachschärfen, da sie den Grat der Klinge ausrichten, ohne Material abzutragen.
Elektrische Messerschärfer sind eine bequeme, schnelle Option, bieten jedoch weniger Präzision als manuelle Methoden.
Manuelle Messerschärfer sind einfach in der Handhabung und bieten oft voreingestellte Winkel für eine gleichmäßige Schärfe.
Keramikschärfer, ähnlich wie Abziehstähle, bieten die Möglichkeit einer feineren Schärfung.
Jedes dieser Werkzeuge hat spezifische Vorteile und die Wahl hängt von den individuellen Bedürfnissen und der gewünschten Schärfe ab. Einen professionellen Schleif- und Schärfservice zu beauftragen kann für die meisten bei sehr hochwertigen und schützenswerten Messern die beste Variante sein.

Produktempfehlung Schälmesser

zum Produkt
bei tyrolitlife.com
Finde deinen Geschmack.
Werbung auf feinkosten.de: Für Leser ist unser Service kostenlos. Die mit einerEinkaufstüte gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Das bedeutet, dass wir Provisionen bekommen, wenn Du auf diesen Link klickst oder etwas kaufst. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.