Pfefferkörner mit Gewürzschaufel
© iStock.com/Andreas Steidlinger
StartGewürzeGewürzschäufelchen

Gewürzschäufelchen

Brauche ich das?
Wir kennen sie noch aus den alten Tante-Emma-Läden oder aus den Süßigkeitenregalen: „Einmal bunte Tüte, bitte!“. Aber die kleinen Schäufelchen bringen auch bei Gewürzen Vorteile mit sich.
Gewürzboxen mit Schaufeln

Warum Gewürzschäufelchen?

Also zuerst: Wie schön sieht das aus? Eine Dose in zur Küche passendem Design und darin eine kleine Gewürzschaufel zum Portionieren. Aber die Schäufelchen haben auch ganz praktische Vorteile: Viele Menschen verwenden ihre Finger, um eine Prise Salz oder andere Gewürze hinzuzufügen. Das ist vielleicht praktisch, aber nicht wirklich hygienisch – vor allem, wenn mehrere Personen in eine Gewürzdose langen.
Gewürzschäufelchen sind die saubere und präzise Alternative zum herkömmlichen Löffel aus der Besteckschublade. Sie sind speziell dafür entwickelt, kleine Mengen an Gewürzen, Salz oder Zucker exakt zu dosieren und helfen so nicht nur in Sachen Hygiene, sondern auch bei der Dosierung. Bakterien und Keime bleiben damit schön außerhalb der Dose.

Ausgewählte Gewürzschäufelchen

Gewürzschaufel, geölt
Ankerkraut
Gewürzschaufel, geölt
Zum Produkt *
1,59 €  bei Ankerkraut
Neuetischkultur Kochlöffel Porzellanschaufel Gewürzschaufel
Neuetischkultur
Gewürzschaufel, Porzellan
Zum Produkt *
2,49 €  bei OTTO
Sumach in Gewürzschaufel
iStock.com/Andreas Steidlinger

Materialien von Gewürzschaufeln

Holz – der Klassiker

Holzschäufelchen sind besonders beliebt, da sie einfach viel hermachen. Wer nach Gewürzschäufelchen sucht, wird oft die kleinen Holzvarianten vorgeschlagen bekommen. Sie passen in nahezu jede Küche. Welches Holz genutzt wird, ist unterschiedlich. Oft wird stabiles Buchenholz verwendet. Dieses Hartholz ist besonders langlebig und eignet sich hervorragend für Küchenhelfer. Aber auch Olivenholz mit schöner Maserung ist beliebt.
Dazu kommt, dass es ein natürliches und umweltfreundliches Material ist, im Gegensatz zu den anderen Optionen sind sie auch recycelbar. Sie enthalten keine chemischen Zusätze, die darüber auch im Essen landen könnten. Ein Stück Natur macht meist mehr her als funktionales Plastik.
Ein weiterer ganz praktikabler Vorteil ist die Geschmacksneutralität. Das Aroma des Gewürzes und damit der Gerichte bleibt unverändert, da das Holz weder Aromen aufnimmt noch Eigengeschmack abgibt. Metall oder Edelstahl dagegen können den Geschmack der Gewürze unter Umständen verändern.
Vorteile von Holzschäufelchen:
  • Naturprodukt
  • Geschmacksneutral
  • Lebensmittelecht
  • Langlebig

Kunststoff – die praktische Variante

Kleine Plastikschaufeln kennen wir aus dem Kiosk. Sie sind günstig, leicht im Gewicht, einfach zu reinigen und für das gewünschte Design oft in vielen und bunten Farben zu bekommen. In Sachen Nachhaltigkeit kommt es natürlich nicht gegen Holz an, es ist eher die praktische Option. Allerdings kann Kunststoff Gerüche, Geschmack und auch die Farbe von starken Aromen annehmen. Das lässt sie nach einiger Zeit oftmals trotz Reinigung verschmutzt aussehen.

Edelstahl – für größere Mengen

Edelstahlschäufelchen sind besonders robust und langlebig. Edelstahl ist korrosionsbeständig und leicht zu reinigen, was es zu einer hygienischen Option macht. Sie werden oft in größeren Varianten verkauft und vor allem bei häufiger Verwendung von Gewürzen genutzt.

Aluminium – leicht und korrosionsbeständig

Gewürzschaufeln aus Aluminium werden im Druckgussverfahren in einem Stück gefertigt, was sie besonders stabil macht. Eingesetzt werden sie ähnlich wie die Varianten aus Edelstahl vor allem bei größeren Mengen. Aluminium ist ebenfalls korrosionsbeständig, allerdings etwas leichter als Edelstahl. Für die Nutzung kleiner Varianten in der heimischen Gewürzdose wird das aber kaum einen Unterschied machen.

Größe und Handhabung von Gewürzstreuern

Bei den meisten Gewürzen verfliegt das Aroma nach einer gewissen Zeit. Darum spielt bei den Gewürzstreuern auch die Größe eine Rolle. Wie oft wird das Gewürz in welchen Mengen verwendet? Bei seltener Verwendung sollte lieber öfter nachgefüllt werden, um den gewünschten Geschmack zu erzielen.
Auch die Handhabung spielt eine Rolle. Streuer, die beim Kochen ständig aus der Hand rutschen oder bei denen das Öffnen Geschick erfordert, sind eher hinderlich als hilfreich. Die richtigen Gewürzstreuer haben eine gute Grifffläche und lassen sich leicht öffnen und schließen. Und auch wenn sich die Dosierungshilfen meist ähneln, sollte auch das bei der Auswahl begutachtet werden. Schließlich ist das einer der Punkte, auf den es beim Kochen später ankommt.

Design von Gewürzstreuern

Seien wir ehrlich: Eine Küche soll nicht nur funktional sein, sondern auch gut aussehen. Wir verbringen dort schließlich viel Zeit. Das betrifft auch die Ausstattung bis hin zum Gewürzstreuer. Es gibt Varianten, die nicht nur praktisch sind, sondern auch echte Hingucker. Je nach Einrichtungsstil können das elegante Salz- und Pfefferstreuer aus Edelstahl sein, aus Glas oder auch Holz. Die Plastikvarianten verschwinden dann eher in der Schublade und werden für das Kochen genutzt.

Ordnung und Übersichtlichkeit durch Gewürzstreuer

Wer Ordnung in der Küche mag, wird Gewürzstreuer zu schätzen wissen. Ob ansprechend in ein offenes Gewürzregal sortiert oder in praktischen stapelbaren Dosen im Schrank oder der Schublade – Gewürzstreuer helfen bei der Übersichtlichkeit und machen aus einem bunten Durcheinander einen einheitlichen Look.

Sets

Oft werden Gewürzschäufelchen in praktischen Sets verkauft, von Mini- bis Maxigrößen. Für Gewürze eignen sich natürlich eher die kleinen Varianten, aber auch anderes trockenes Schüttgut wie Mehl oder Zucker können mithilfe der Schäufelchen einfacher dosiert werden und hier bieten sie sich für mehr Hygiene ebenfalls an. Einem einheitlichen Design zuliebe, bietet sich daher der Kauf eines Sets an.
Beschriftete Gewürzstreuer

Reinigung und Pflege

Je nach Material werden die Gewürzschäufelchen unterschiedlich gereinigt. Gerade die Varianten aus Holz sind ein Naturprodukt und sollten daher nicht in die Spülmaschine gegeben oder lange in Wasser eingeweicht werden. Das Gleiche gilt für Plastik, das kann sich bei zu großer Hitze verformen.
Idealerweise werden die Schäufelchen nach Gebrauch einfach mit warmem Wasser abgewaschen. Holz kann gelegentlich zur Pflege mit ein wenig Pflanzenöl eingerieben werden, dadurch bleibt auch die schöne Maserung erhalten.

Wo finde ich ein Gewürzschäufelchen?

Wenn Du auf der Suche nach einem guten Gewürzschäufelchen bist, wird Du bei folgenden Anbietern sicher fündig:
Westmark
Westmark
  • Deutsches Familienunternehmen
  • Praktische Küchenhelfer
  • Vertrieb über Fachhändler
Produkte kaufen *
bei tischwelt.de
Zassenhaus
Zassenhaus
  • Küchenutensilien bzw. –werkzeuge
  • Experte für Kaffeemühlen und Gewürzmahler
  • Tradition seit 1867
zur Marke *
bei zassenhaus-brandshop.com
Ankerkraut
Ankerkraut
  • Gewürzmischungen & Rauchsalz
  • Vertrieb in 5.000+ Geschäften
  • Versandkostenfrei ab 40 €
zum Shop *
bei ankerkraut.de

Passende Gewürze für Dein Gewürzschäufelchen

Mehr Zubehör für Gewürze